2. Mose 33, 3

Das zweite Buch Mose, Exodus

Kapitel: 33, Vers: 3

2. Mose 33, 2
2. Mose 33, 4

Luther 1984:und will dich bringen in das Land, darin Milch und Honig fließt. Ich selbst will nicht mit dir hinaufziehen, denn du bist ein -a-halsstarriges Volk; ich würde dich unterwegs vertilgen. -a) 2. Mose 32, 9.10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Doch ich selbst will nicht in deiner Mitte hinaufziehen, weil du ein halsstarriges Volk bist; ich müßte dich sonst unterwegs vertilgen.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:in ein Land, das von Milch und Honig überfließt-a-. Denn ich werde nicht in deiner Mitte hinaufziehen - du bist nämlich ein halsstarriges Volk-b- -, damit ich dich nicht auf dem Wege vernichte-c-. -a) 2. Mose 3, 8.17. b) 2. Mose 32, 9; Jesaja 48, 4; Apostelgeschichte 7, 51. c) 5. Mose 4, 24; Hebräer 10, 30.31; 12, 29.
Schlachter 1952:in das Land, das von Milch und Honig fließt; denn ich will nicht mit dir hinaufziehen, weil du ein halsstarriges Volk bist; ich würde dich sonst unterwegs verzehren.
Zürcher 1931:in ein Land, das von Milch und Honig fliesst. Denn ich will nicht mit euch hinaufziehen, weil ihr ein halsstarriges Volk seid; ich könnte euch sonst unterwegs vertilgen. -2. Mose 32, 9.
Luther 1912:dich zu bringen in das Land, darin Milch und Honig fließt. Ich will nicht mit dir hinaufziehen, denn du bist a) ein halsstarriges Volk; ich möchte dich unterwegs vertilgen. - a) 2. Mose 32, 9.10.
Buber-Rosenzweig 1929:in ein Land, Milch und Honig träufend. Ja, ich werde nicht innen bei dir hinaufziehn, ein Volk ja hart von Nacken bist du, sonst müßte ich unterwegs dich vernichten.
Tur-Sinai 1954:in ein Land, das von Milch und Honig fließt; denn ich werde nicht in deiner Mitte hinaufziehn, weil du ein steifnackig Volk bist; ich würde dich sonst auf dem Weg vernichten.»
Luther 1545 (Original):Ins land da milch vnd honig innen fleusst. Ich wil nicht mit dir hin auff ziehen, Denn du bist ein halsstarrig Volck, Ich möcht dich vnter wegen auffressen.
Luther 1545 (hochdeutsch):ins Land, da Milch und Honig innen fleußt. Ich will nicht mit dir hinaufziehen; denn du bist ein halsstarrig Volk. Ich möchte dich unterwegen auffressen.
NeÜ 2021:Ihr kommt in ein Land, das von Milch und Honig überfließt. Aber ich selbst werde nicht mit euch ziehen, denn ihr seid ein widerspenstiges Volk, und vielleicht müsste ich euch deshalb unterwegs vernichten.
Jantzen/Jettel 2016:in ein Land, das von Milch und Honig a)fließt; denn ich werde nicht in deiner Mitte b)hinaufziehen, denn du bist ein c)hartnäckiges Volk, dass ich dich nicht d)vernichte auf dem Wege.
a) fließt 2. Mose 3, 8;
b) hinaufziehen 2. Mose 33, 14;
c) halsstarriges 2. Mose 32, 9;
d) vertilge 5. Mose 4, 24
English Standard Version 2001:Go up to a land flowing with milk and honey; but I will not go up among you, lest I consume you on the way, for you are a stiff-necked people.
King James Version 1611:Unto a land flowing with milk and honey: for I will not go up in the midst of thee; for thou [art] a stiffnecked people: lest I consume thee in the way.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:33, 2: Die guten Nachrichten beinhalteten auch schlechte Nachrichten! Der Einzug ins Gelobte Land war nicht verwirkt, aber Gottes Gegenwart auf dem Weg dorthin wurde zurückgezogen. Die den Patriarchen zugeschworene Bundesverheißung konnte nicht aufgehoben werden, aber was zugesichert war – die Gegenwart Gottes auf dem Weg – konnte wegen Sünde weggenommen werden (vgl. 23, 20-23). Die Entledigung ihres Schmuckes war ein äußeres Zeichen für die Betrübnis des Volkes im Herzen. Diese Reaktion drückte dasselbe aus wie Kleiden in Sack und Asche. 33, 2 S. Anm. zu 3, 8.




Predigten über 2. Mose 33, 3
Sermon-Online