Josua 7, 1

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 7, Vers: 1

Josua 6, 27
Josua 7, 2

Luther 1984:ABER die Israeliten vergriffen sich an dem Gebannten; denn Achan, der Sohn Karmis, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Serachs, vom Stamm Juda, -a-nahm etwas vom Gebannten. Da entbrannte der Zorn des HERRN über die Israeliten. -a) Josua 6, 18.
Menge 1949 (V1):DIE Israeliten hatten sich aber eine Veruntreuung an dem gebannten Gut zuschulden kommen lassen; denn Achan, der Sohn Karmi's, des Sohnes Sabdi's, des Sohnes Serahs, vom Stamme Juda, hatte sich etwas von dem gebannten Gut angeeignet. Darob entbrannte der Zorn des HErrn gegen die Israeliten. -
Revidierte Elberfelder 1985:DOCH die Söhne Israel übten Untreue an dem Gebannten. Und Achan, der Sohn des Karmi, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Serachs, vom Stamm Juda, nahm (etwas) von dem Gebannten-a-. Da entbrannte der Zorn des HERRN gegen die Söhne Israel-b-. - -a) 1. Chronik 2, 7; Prediger 9, 18. b) Josua 22, 18.20; 3. Mose 10, 6; 1. Chronik 21, 7.
Schlachter 1952:ABER die Kinder Israel vergriffen sich an dem Gebannten; denn Achan, der Sohn Karmis, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Serachs, vom Stamme Juda, nahm etwas von dem Gebannten. Da ergrimmte der Zorn des HERRN über die Kinder Israel.
Zürcher 1931:ABER Israel vergriff sich an dem Gebannten; denn Achan, der Sohn Charmis, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Serahs vom Stamme Juda, nahm etwas von dem Gebannten. Da entbrannte der Zorn des Herrn wider Israel. -Josua 6, 18; 22, 20.
Buber-Rosenzweig 1929:Aber die Söhne Jissraels veruntreuten, Untreue am Bann, Achan Sohn Karmis Sohns Sabdis Sohns Sarachs vom Zweig Jehuda nahm vom Bann. SEIN Zorn entflammte gegen die Söhne Jissraels.
Tur-Sinai 1954:Nun begingen die Kinder Jisraël Veruntreuung am Bann. Und es nahm Achan, der Sohn Karmis, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Serahs, vom Stamm Jehuda, von dem Banngut; da flammte des Ewigen Angesicht auf über die Kinder Jisraël.
Luther 1545:Aber die Kinder Israel vergriffen sich an dem Verbanneten; denn Achan, der Sohn Charmis, des Sohns Sabdis, des Sohns Serahs, vom Stamm Juda nahm des Verbanneten etwas. Da ergrimmete der Zorn des HERRN über die Kinder Israel.
NeÜ 2016:Achans Vergehen Aber die Israeliten veruntreuten etwas von dem Gebannten. Achan Ben-Karmi, der von Sabdi und Serach abstammte und aus dem Stamm Juda war, vergriff sich an dem, was Gott gehörte. Da flammte Jahwes Zorn gegen die Israeliten auf.
Jantzen/Jettel 2016:Und die Söhne Israels begingen Untreue an dem Verbannten. Und Achan, der Sohn Karmis, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Serachs, vom Stamm Juda, nahm von dem Verbannten. Und der Zorn JAHWEHS entbrannte gegen die Söhne Israels. a)
a) nahm Josua 7, 11 .21; 1. Chronik 2, 7; Zorn Josua 22, 20; 4. Mose 11, 10; 5. Mose 29, 20; 1. Chronik 21, 7; Jeremia 7, 20; Johannes 3, 36; Römer 1, 18
English Standard Version 2001:But the people of Israel broke faith in regard to the devoted things, for Achan the son of Carmi, son of Zabdi, son of Zerah, of the tribe of Judah, took some of the devoted things. And the anger of the LORD burned against the people of Israel.
King James Version 1611:But the children of Israel committed a trespass in the accursed thing: for Achan, the son of Carmi, the son of Zabdi, the son of Zerah, of the tribe of Judah, took of the accursed thing: and the anger of the LORD was kindled against the children of Israel.