Hiob 9, 18

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 9, Vers: 18

Hiob 9, 17
Hiob 9, 19

Luther 1984:Er läßt mich nicht Atem schöpfen, sondern sättigt mich mit Bitternis.
Menge 1949 (V1):er würde mich nicht zu Atem kommen lassen, sondern mich mit bitteren Leiden sättigen.
Revidierte Elberfelder 1985:er erlaubt mir nicht, Atem zu holen-a-, sondern sättigt mich mit Bitterkeiten-b-. -a) Hiob 7, 19. b) Hiob 27, 2; Ruth 1, 20; Klagelieder 3, 15.
Schlachter 1952:Er läßt mich nicht einmal Atem holen, sondern sättigt mich mit Bitterkeit.
Zürcher 1931:der mich nicht Atem schöpfen lässt, / sondern mich sättigt mit bitterm Leid. /
Buber-Rosenzweig 1929:der mir nicht gewährt, Atem zu holen, doch mich sättigt - mit Bitternissen:
Tur-Sinai 1954:Der mich nicht Atem holen ließe / da er mit Bitternis mich sättigte. /
Luther 1545:Er läßt meinen Geist sich nicht erquicken, sondern macht mich voll Betrübnis.
NeÜ 2016:Er erlaubt mir nicht, Atem zu schöpfen, / sondern füllt mich mit bitterem Leid.
Jantzen/Jettel 2016:er lässt mich nicht Atem holen, sondern sättigt mich mit Bitternissen. a)
a) läßt Hiob 7, 19; sättigt Klagelieder 3, 15 .19; Hebräer 12, 11
English Standard Version 2001:he will not let me get my breath, but fills me with bitterness.
King James Version 1611:He will not suffer me to take my breath, but filleth me with bitterness.