Hiob 10, 20

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 10, Vers: 20

Hiob 10, 19
Hiob 10, 21

Luther 1984:Ist denn mein Leben nicht kurz? So höre auf und laß ab von mir, daß ich ein wenig erquickt werde,
Menge 1949 (V1):Sind nicht meine Lebenstage nur noch wenige? So höre doch auf und laß ab von mir, damit ich noch ein wenig heiter blicken-1- kann, -1) = aufatmen.
Revidierte Elberfelder 1985:Sind meine Tage nicht (nur noch) wenige?-a- Er lasse (doch) ab, wende sich von mir-b-, daß ich ein wenig fröhlich werde, -a) Hiob 7, 16. b) Hiob 7, 19.
Schlachter 1952:Ist meine Lebenszeit nicht kurz genug? Er stehe doch ab, lasse ab von mir, daß ich mich ein wenig erhole,
Zürcher 1931:Sind nicht der Tage meines Lebens nur wenige noch? / Lass doch ab von mir, dass ich mich ein wenig erheitre, /
Buber-Rosenzweig 1929:Sind nicht wenige mehr meine Tage? er höre auf! er lasse ab von mir, daß ich ein weniges aufblinken kann,
Tur-Sinai 1954:Sind doch so wenig meine Tage, laß! / Halt ein, daß ichs ein Weilchen mir entrücke! /
Luther 1545:Will denn nicht ein Ende haben mein kurzes Leben, und von mir lassen, daß ich ein wenig erquickt würde,
NeÜ 2016:Mein Leben dauert doch nur wenige Tage. / Er höre auf und lasse von mir, / dass ich ein wenig aufblicken kann,
Jantzen/Jettel 2016:Bleiben mir nicht wenige Tage? Er höre auf und lasse von mir, dass ich mich ein wenig erquicke, a)
a) Hiob 7, 6 .7; 7, 16-19; Psalm 39, 6 .14
English Standard Version 2001:Are not my days few? Then cease, and leave me alone, that I may find a little cheer
King James Version 1611:[Are] not my days few? cease [then, and] let me alone, that I may take comfort a little,