Hiob 7, 16

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 7, Vers: 16

Hiob 7, 15
Hiob 7, 17

Luther 1984:Ich vergehe! Ich leb' ja nicht ewig. Laß ab von mir, denn meine Tage sind nur noch ein Hauch.-a- -a) 1. Könige 19, 4.
Menge 1949 (V1):Nun habe ich's satt, ich mag nicht ewig so leben: laß ab von mir, denn nur noch ein Hauch sind meine Tage.
Revidierte Elberfelder 1985:Ich mag nicht mehr-1a- - nicht ewig will ich leben! Laß ab von mir! Meine Tage sind nur noch ein Hauch-b-. -1) w: Ich verwerfe; o: lehne ab. a) Hiob 9, 21; 10, 1; Prediger 2, 17; Jona 4, 3.8. b) Hiob 10, 20; Psalm 39, 6.
Schlachter 1952:Es ist mir verleidet! Ich will nicht ewig leben; laß ab von mir; meine Tage sind ein Hauch!
Zürcher 1931:Ich mag nicht, will nicht ewiglich leben! / Lass ab von mir! Ein Hauch nur sind ja meine Tage. /
Buber-Rosenzweig 1929:ich verwerfs, ich mag nicht immerzu leben, - laß als von mir! ein Dunst sind ja meine Tage!
Tur-Sinai 1954:Ich wollts verschmähen; leb ich doch nicht ewig! / Laß von mir, denn ein Hauch sind meine Tage! /
Luther 1545:Ich begehre nicht mehr zu leben. Höre auf von mir, denn meine Tage sind vergeblich gewesen.
NeÜ 2016:Ich bin es satt! / Ich mag nicht ewig leben. / Lass mich! / Mein Leben ist doch nur ein Hauch.
Jantzen/Jettel 2016:Genug! Ich mag nicht ewig leben. Lass mich! Ein Hauch sind meine Tage. a)
a) genug 2. Samuel 24, 16; 1. Könige 19, 4; 2. Könige 12, 9; Tage Hiob 7, 7; 10, 20; Psalm 39, 5 .6
English Standard Version 2001:I loathe my life; I would not live forever. Leave me alone, for my days are a breath.
King James Version 1611:I loathe [it]; I would not live alway: let me alone; for my days [are] vanity.