Hiob 15, 8

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 15, Vers: 8

Hiob 15, 7
Hiob 15, 9

Luther 1984:Hast du -a-im heimlichen Rat Gottes zugehört und die Weisheit an dich gerissen? -a) Hiob 11, 7; Römer 11, 33.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Hast du im Rate-1- Gottes als Zuhörer gelauscht und dort die Weisheit an dich gerissen? -1) = in der Ratssitzung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Hörst du im Rat Gottes zu-a-, und reißt du die Weisheit an dich? -a) Römer 11, 34.
Schlachter 1952:Hast du Gottes Rat belauscht und alle Weisheit aufgesogen?
Zürcher 1931:Hörst du im Rate Gottes zu / und reissest so die Weisheit an dich? / -Jeremia 23, 18; Römer 11, 34.
Luther 1912:Hast du Gottes heimlichen Rat gehört und die Weisheit an dich gerissen? - Hiob 11, 7; Römer 11, 33.
Buber-Rosenzweig 1929:Hast du im Ratskreis Gottes gehorcht, von der Weisheit für dich abgeknappt?
Tur-Sinai 1954:Hast du in Gottes Rat gelauscht / und Weisheit dir dort weggestohlen? /
Luther 1545 (Original):Hastu Gottes heimlichen rat gehört? Vnd ist die weisheit selbs geringer denn du?
Luther 1545 (hochdeutsch):Hast du Gottes heimlichen Rat gehöret? und ist die Weisheit selbst geringer denn du?
NeÜ 2021:Hast du in Gottes Ratsversammlung gelauscht / und die Weisheit an dich gerissen?
Jantzen/Jettel 2016:Hast du im Rat Gottes zugehört und die Weisheit an dich gerissen? a)
a) Jeremia 23, 18; Römer 11, 34; 1. Korinther 2, 11
English Standard Version 2001:Have you listened in the council of God? And do you limit wisdom to yourself?
King James Version 1611:Hast thou heard the secret of God? and dost thou restrain wisdom to thyself?



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 1: Der zweite Gesprächszyklus von Hiob und seinen 3 Freunden. Hiobs Widerstand gegen ihre Ansichten und seine Einsprüche veranlassten sie zu einer verstärkten Konfrontation. 15, 1-35 Eliphas kommt zu seinem zweiten Auftritt (S. Hiob 4.5). 15, 1 Er begann mit der Anschuldigung, dass Hiob sündigte, indem er Gott mit seinen Klagen angriff. Er meinte, dass Hiob sich leerer Worte schuldig gemacht hatte und weder Gottesfurcht noch gerechte Gebete zeigte (V. 4), sondern vielmehr in seinen Gebeten sündigte (V. 5.6).




Predigten über Hiob 15, 8
Sermon-Online