Psalm 16, 2

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 16, Vers: 2

Psalm 16, 1
Psalm 16, 3

Luther 1984 Psalm 16, 2:Ich habe gesagt zu dem HERRN: Du bist ja der Herr! / -a-Ich weiß von keinem Gut außer dir. / -a) Psalm 73, 25.
Menge 1926 Psalm 16, 2:Ich sage zu Gott: «Mein Allherr bist du, / es gibt nichts Gutes-1- für mich außer dir»; / -1) o: kein Glück.
Revidierte Elberfelder 1985 Psalm 16, 2:Ich habe zum HERRN gesagt-1-: «Du bist mein Herr; / es gibt kein Glück für mich außer dir». / -1) so nach mehreren Hs. und Üs.; MasT: «Du hast gesagt (meine Seele)».
Schlachter 1952 Psalm 16, 2:Ich spreche zum HERRN: Du bist mein Herr; / kein Gut geht mir über dich! /
Zürcher 1931 Psalm 16, 2:Ich spreche zu dem Herrn: Du bist mein Herr; / es gibt für mich kein Glück ausser dir. /
Buber-Rosenzweig 1929 Psalm 16, 2:Ich spreche zu IHM: »Mein Herr bist du, mein Gut, nichts über dich!«,
Tur-Sinai 1954 Psalm 16, 2:Ich spreche zu dem Ewgen: / Mein Herr bist du / mein Glück / nichts über dir! /
Luther 1545 Psalm 16, 2:Ich habe gesagt zu dem HERRN: Du bist ja der HERR, ich muß um deinetwillen leiden.
NeÜ 2016 Psalm 16, 2:Ich sagte Jahwe: / Du bist mein Herr! / Du bist mein einziges Glück!
Jantzen/Jettel 2016 Psalm 16, 2:Ich habe zum HERRN gesagt 1): „Du bist mein Herr. Mein Gut bist nur du 2).“ a)
1) Das hebr. AMART kann man als defektive Schreibung für AMARTI auffassen, wie es die alten Übersetzungen taten. Daher: „Ich habe … gesagt“. Wollte man AMART als 2.Person auffassen, müsste man „meine Seele“ ergänzen: „Du, [meine Seele,] hast … gesagt“
2) o.: Es gibt kein Gut für mich außer dir; eigtl.: Mein Gut - nichts ist [mir] außer dir [o.: außerhalb von dir]
a) Psalm 16, 5; 73, 25 .28; Johannes 6, 68