Psalm 58, 1

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 58, Vers: 1

Psalm 57, 12
Psalm 58, 2

Luther 1984:EIN güldenes Kleinod Davids, vorzusingen, nach der Weise «Vertilge nicht».
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DEM Musikmeister, nach (der Singweise-1-) «Vertilge nicht»; von David ein Lied-a-. -1) = Melodie. a) vgl. Psalm 16, 1.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Dem Chorleiter. (Nach der Melodie:) «Verdirb nicht!»-1- Von David. Ein Miktam-2-. -1) vgl. die Anm. zu Psalm 57, 1. 2) vgl. Anm. zu Psalm 56, 1.
Schlachter 1952:Dem Vorsänger. «Verdirb nicht.» Eine Denkschrift von David.
Zürcher 1931:VON David.
Luther 1912:Ein gülden Kleinod Davids, vorzusingen, daß er nicht umkäme.
Buber-Rosenzweig 1929:Des Chormeisters, »Verderbe nimmer«, von Dawid, ein Sühngedicht.
Tur-Sinai 1954:Mit dem Begleitspieler. «Verdirb nicht», von Dawid ein Michtam-lied.
Luther 1545 (Original):Ein gülden Kleinod Dauids, vor zu singen, das er nicht vmbkeme.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ein gülden Kleinod Davids, vorzusingen, daß er nicht umkäme.
NeÜ 2021:Gott, der gerechte Richter"Dem Chorleiter. Nach der Melodie Verdirb nicht!. Ein Gedicht von David."
Jantzen/Jettel 2016:DEM LEITENDEN MUSIKER* „VERDIRB NICHT.“ VON DAVID EIN MICHTAM* a)
a) Psalm 57, 1*
English Standard Version 2001:To the choirmaster: according to Do Not Destroy. A Miktam of David.
King James Version 1611:To the chief Musician, Altaschith, Michtam of David.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:58, 1: Als Wehklage wegen Tyrannei wiederholt die erste Hälfte dieses Psalms eine Reihe von Anklagen gegen gottlose Führungspersonen und Richter; und die zweite Hälfte ist ein Verwünschungsgebet, das um die Auslöschung dieser Gottlosen bittet. Am Ende ist sich der Psalmist gewiss, dass Gott höchst gerecht handeln wird. I. Die Anklage gegen ungerechte Führungspersonen (58, 2-6) II. Die Verwünschung der ungerechten Führungspersonen (58, 7-12) 58, 1 Verdirb nicht. S. Anm. zu Psalm 57. S. Anm. zu Psalm 16, 1.




Predigten über Psalm 58, 1
Sermon-Online