Psalm 65, 4

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 65, Vers: 4

Psalm 65, 3
Psalm 65, 5

Luther 1984:Unsre Missetat drückt uns hart; / du wollest unsre Sünde vergeben. /
Menge 1949 (V1):um der Verschuldungen willen. / Wenn uns unsere Sünden zu drückend werden, / du, HErr, vergibst sie. /
Revidierte Elberfelder 1985:Sündige Taten-1- haben mich überwältigt-a-; / unsere Vergehen-2-, du wirst sie vergeben-b-. / -1) w: «Sachen der Sünden», «Dinge der Sünden». 2) o: Treubrüche. a) Psalm 38, 5. b) Micha 7, 18.
Schlachter 1952:Die Summe der Missetaten ist mir zu schwer geworden; - / du sühnst unsre Übertretungen. /
Zürcher 1931:um der Verschuldungen willen. / Werden uns zu mächtig unsre Sünden, / du sühnest sie. /
Buber-Rosenzweig 1929:Die Reden der Verfehlungen, überwältigen sie mich: unsre Abtrünnigkeiten, du bists, der sie bedeckt.
Tur-Sinai 1954:Wenn mich der Sünden Folgen überwältgen / wirst unsern Missetaten du Entsühner. /
Luther 1545:Unsere Missetat drücket uns hart; du wollest unsere Sünde vergeben.
NeÜ 2016:Die Folgen der Sünde überwältigen mich. / Doch du wirst unsre Vergehen vergeben.
Jantzen/Jettel 2016:Verfehlungen 1) haben mich überwältigt. Unsere Übertretungen – du ‹bist es, der› sie vergibt 2). a)
1) o.: Missetaten
2) o.: bedeckt; sühnt
a) Psalm 38, 5; 40, 13; Esra 9, 6; Jesaja 1, 18; Micha 7, 18
English Standard Version 2001:When iniquities prevail against me, you atone for our transgressions.
King James Version 1611:Iniquities prevail against me: [as for] our transgressions, thou shalt purge them away.