Psalm 116, 3

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 116, Vers: 3

Psalm 116, 2
Psalm 116, 4

Luther 1984 Psalm 116, 3:Stricke des Todes hatten mich umfangen, des Totenreichs Schrecken hatten mich getroffen; / ich kam in Jammer und Not. /
Menge 1926 Psalm 116, 3:Umschlungen hatten mich des Todes Netze / und die Ängste der Unterwelt mich befallen, / in Drangsal und Kummer war ich geraten. /
Revidierte Elberfelder 1985 Psalm 116, 3:Es umfingen mich die Fesseln des Todes, / die Ängste des Scheols erreichten mich. / Ich geriet in-1- Not und Kummer-a-. / -1) w: ich fand. a) Psalm 18, 5.6.
Schlachter 1952 Psalm 116, 3:Als mich des Todes Bande umfingen, / und Ängste der Unterwelt mich trafen / und ich nur Not und Jammer fand, /
Zürcher 1931 Psalm 116, 3:Die Stricke des Todes hatten mich umfangen, / die Ängste der Unterwelt mich befallen, / ich kam in Not und in Kummer; / -Psalm 18, 6.
Buber-Rosenzweig 1929 Psalm 116, 3:Umschwirren mich Streiche des Todes, treffen des Gruftreichs Drangsalen mich, treffe ich Bedrängnis und Kummer,
Tur-Sinai 1954 Psalm 116, 3:da Todesbande mich umfingen / die Ängste der Scheol mich trafen / ich Not und Kummer fand /
Luther 1545 Psalm 116, 3:Stricke des Todes hatten mich umfangen, und Angst der Hölle hatte mich getroffen; ich kam in Jammer und Not.
NeÜ 2016 Psalm 116, 3:Gefangen war ich in Stricken des Todes, / getroffen von den Schrecken seiner Macht, / versunken in Elend und Angst.
Jantzen/Jettel 2016 Psalm 116, 3:Es umfingen mich Fesseln des Todes, und Drangsale 1) des Bereiches des Todes* erreichten 2) mich. Bedrängnis und Kummer erreichten mich 3) – a)
1) o.: Ängste; Beengungen
2) eigtl.: fanden mich; bzw.: hatten mich gefunden
3) eigtl.: Ich fand Bedrängnis und Kummer
a) Psalm 116, 8; 18, 5 .6 .7