Sprüche 22, 22

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 22, Vers: 22

Sprüche 22, 21
Sprüche 22, 23

Luther 1984:-a-Beraube den Armen nicht, weil er arm ist, und unterdrücke den Geringen nicht im Gericht; -a) V. 22-23: 2. Mose 23, 6.
Menge 1949 (V1):BRINGE den Geringen nicht um das Seine, weil er gering ist, und zertritt den Armen nicht im Tor-1-; -1) = vor Gericht.
Revidierte Elberfelder 1985:Beraube nicht den Geringen, weil er gering ist, und zertritt nicht den Elenden im Tor!-a- -a) 2. Mose 23, 6; 3. Mose 19, 13; Hiob 31, 16; Sacharja 7, 10.
Schlachter 1952:Beraube den Schwachen nicht, weil er schwach ist, und unterdrücke den Elenden nicht im Tor!
Zürcher 1931:Beraube nicht den Geringen, weil er gering ist, / und zertritt nicht den Elenden vor Gericht; / -2. Mose 22, 23.24.
Buber-Rosenzweig 1929:Beraube nimmer den Schwachen, weil er schwach ist, ducke nimmer den Gebeugten im Tor!
Tur-Sinai 1954:Beraube nicht den Armen, weil er arm / und drücke nicht den Elenden im Tor. /
Luther 1545:Beraube den Armen nicht, ob er wohl arm ist, und unterdrücke den Elenden nicht im Tor;
NeÜ 2016:Beraube nicht den Schwachen, der sich nicht wehren kann, / und benachteilige nicht den Hilflosen vor Gericht.
Jantzen/Jettel 2016:Beraube nicht den Geringen, denn gering ist er, und den Gebeugten* zertritt nicht im Tor, a)
a) 2. Mose 23, 6; 3. Mose 19, 13; Hiob 31, 16; Sacharja 7, 10
English Standard Version 2001:Do not rob the poor, because he is poor, or crush the afflicted at the gate,
King James Version 1611:Rob not the poor, because he [is] poor: neither oppress the afflicted in the gate: