Jesaja 42, 16

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 42, Vers: 16

Jesaja 42, 15
Jesaja 42, 17

Luther 1984:Aber die Blinden will ich auf dem Wege leiten, den sie nicht wissen; ich will sie führen auf den Steigen, die sie nicht kennen. Ich will die Finsternis vor ihnen her zum Licht machen und -a-das Höckerige zur Ebene. Das alles will ich tun und nicht davon lassen. -a) Jesaja 40, 4.
Menge 1949 (V1):Ich will machen, daß Blinde auf einem Wege gehen, den sie nicht kannten; auf Pfaden, die ihnen unbekannt waren, will ich sie wandern lassen, will das Dunkel vor ihnen her zu Licht machen und unwegsame Stellen zu ebener Bahn. Dies alles will ich ausführen und nicht davon abstehen.
Revidierte Elberfelder 1985:Und ich will die Blinden auf einem Weg gehen lassen, den sie nicht kennen-a-, auf Pfaden, die sie nicht kennen, will ich sie schreiten lassen-a-. Die Finsternis vor ihnen will ich zum Licht machen und das Holperige zur Ebene-b-. Das sind die Dinge, die ich tun und von denen ich nicht ablassen werde. -a) Jeremia 31, 8.9. b) Jesaja 40, 4.
Schlachter 1952:Ich will die Blinden auf einer Straße führen, welche sie nicht kennen, und auf Pfaden leiten, die ihnen unbekannt sind; ich werde die Finsternis vor ihnen zum Licht und das Höckrichte zur Ebene machen. Diese Worte werde ich erfüllen und nicht davon lassen.
Zürcher 1931:Blinden will ich Führer sein auf dem Wege, auf Pfaden sie leiten, die sie nicht kannten, will die Finsternis vor ihnen her zum Lichte machen und holprigen Grund zum flachen Felde. Dies sind die Dinge, die ich tue und nicht aufgebe. -Jesaja 40, 4.
Buber-Rosenzweig 1929:aber ich gängle Blinde auf einem Weg, den sie nicht kennen, auf Steigen, die sie nicht kennen, bewege ich sie hin, Finster mache ich ihnen zum Licht und das Holperige zur Ebne...« - Dies waren die Reden, die ich nun betätige, die ich nicht lasse.
Tur-Sinai 1954:Führ Blinde hin auf ungekanntem Weg / auf ungekannten Pfaden leit ich sie / mach Finsternis vor ihnen her zum Licht / und Höckerland zu Ebne. / Dies sind die Dinge, die ich tu / ich laß sie nicht. /
Luther 1545:Aber die Blinden will ich auf dem Wege leiten, den sie nicht wissen; ich will sie führen auf den Steigen, die sie nicht kennen; ich will die Finsternis vor ihnen her zum Licht machen und das Höckerichte zur Ebene. Solches will ich ihnen tun und sie nicht verlassen.
NeÜ 2016:Blinde führe ich auf einem Weg, den sie nicht kennen, / ich lasse sie auf unbekannten Pfaden gehen. / Die Finsternis vor ihnen mache ich zum Licht, / holprige Stellen zur ebenen Bahn. / Das werde ich ganz sicher tun, niemand bringt mich davon ab!
Jantzen/Jettel 2016:Und ich will die Blinden auf einem Weg führen, den sie nicht kennen. Auf a)Pfaden, die sie nicht kennen, will ich sie schreiten c)lassen. Die Finsternis vor ihnen will ich zum Licht machen und das b)Höckerige zur Ebene. Das sind die Dinge, die ich tun und nicht lassen werde.
a) Pfaden Jesaja 26, 7; Sprüche 4, 18; Jeremia 31, 8-9;
b) Höckerige Jesaja 40, 4;
c) lassen Jesaja 41, 17; Esra 9, 9
English Standard Version 2001:And I will lead the blind in a way that they do not know, in paths that they have not known I will guide them. I will turn the darkness before them into light, the rough places into level ground. These are the things I do, and I do not forsake them.
King James Version 1611:And I will bring the blind by a way [that] they knew not; I will lead them in paths [that] they have not known: I will make darkness light before them, and crooked things straight. These things will I do unto them, and not forsake them.