Jeremia 5, 7

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 5, Vers: 7

Jeremia 5, 6
Jeremia 5, 8

Luther 1984:Wie soll ich dir denn gnädig sein? Deine Söhne haben mich verlassen und schwören bei dem, der nicht Gott ist. Als ich sie satt gemacht hatte, trieben sie Ehebruch und liefen ins Hurenhaus.
Menge 1949 (V1):«WESHALB sollte ich dir verzeihen? Deine Söhne haben mich verlassen und schwören bei Nichtgöttern; und obwohl ich sie den Bund hatte beschwören lassen-1-, haben sie doch Ehebruch begangen und sind im Hurenhause heimisch geworden. -1) aL: obwohl ich sie gesättigt (d.h. für ihren Unterhalt gesorgt) hatte.
Revidierte Elberfelder 1985:Weshalb sollte ich dir vergeben? Deine Söhne haben mich verlassen und schwören bei Nichtgöttern-a-. Obwohl ich sie schwören ließ-1-, haben sie Ehebruch getrieben-b- und laufen scharenweise ins Hurenhaus. -1) and. lesen: sie sättigte. a) Jeremia 2, 11; 5. Mose 32, 21; Josua 23, 7. b) Jeremia 3, 8; 9, 1; Hesekiel 22, 11; Hosea 4, 2; 7, 4.
Schlachter 1952:Wie wollte ich dir solches vergeben? Deine Kinder haben mich verlassen und bei Nichtgöttern geschworen; und nachdem ich sie gesättigt hatte, brachen sie die Ehe und drängten sich scharenweise ins Hurenhaus!
Zürcher 1931:Weshalb soll ich dir verzeihen? Deine Söhne haben mich verlassen, haben geschworen bei denen, die nicht Gott sind. Ich machte sie satt - da wurden sie Ehebrecher, wurden Gäste im Hause der Dirne.
Buber-Rosenzweig 1929:- Wie soll ich dies dir verzeihn! Deine Söhne haben mich verlassen, sie schwören bei Nichtgöttern, und mir schwur ich sie ein! Sie haben sich verbuhlt, im Hurenhaus rotten sie sich,
Tur-Sinai 1954:Kann ich drob dir verzeihn? Die Söhne dein verließen mich / und schworen bei Ungöttern; / ich macht sie satt - / sie trieben Ehebruch / und scharten sich im Dirnenhaus. /
Luther 1545:Wie soll ich dir denn gnädig sein, weil mich deine Kinder verlassen und schwören bei dem, der nicht Gott ist? Und nun ich sie gefüllet habe, treiben sie Ehebruch und laufen ins Hurenhaus.
NeÜ 2016:Weshalb sollte ich dir vergeben? / Deine Kinder haben mich verlassen. / Sie schwören bei Göttern, die gar keine sind. / Nachdem ich sie gesättigt hatte, / trieben sie nur Ehebruch / und laufen scharenweise ins Bordell.
Jantzen/Jettel 2016:Weshalb sollte ich dir vergeben? Deine Söhne haben mich a)verlassen und schwören bei b)Nicht-Göttern. Obwohl ich sie schwören ließ, haben sie c)Ehebruch getrieben und laufen scharenweise ins d)Hurenhaus.
a) verlassen Jeremia 2, 13 .17 .19;
b) Götter 5. Mose 32, 21; Zephanja 1, 5; 1. Korinther 8, 4;
c) Ehebruch Jeremia 3, 8; 9, 1; Hosea 7, 4;
d) Hurenhaus 4. Mose 25, 1-3
English Standard Version 2001:How can I pardon you? Your children have forsaken me and have sworn by those who are no gods. When I fed them to the full, they committed adultery and trooped to the houses of whores.
King James Version 1611:How shall I pardon thee for this? thy children have forsaken me, and sworn by [them that are] no gods: when I had fed them to the full, they then committed adultery, and assembled themselves by troops in the harlots' houses.