Jeremia 6, 6

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 6, Vers: 6

Jeremia 6, 5
Jeremia 6, 7

Luther 1984:Denn so spricht der HERR Zebaoth: Fället Bäume und werft einen Wall auf gegen Jerusalem; denn es ist eine Stadt, die heimgesucht werden soll. -a-Ist doch nichts als Unrecht darin! -a) Jeremia 5, 1.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn so hat der HErr der Heerscharen gesprochen: ,Fället die Bäume dort und führt einen Wall gegen Jerusalem auf!'» Das ist die Stadt, die gestraft werden soll: überall herrscht Gewalttat-1- in ihrem Innern! -1) o: Unrecht.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn so hat der HERR der Heerscharen gesprochen: Fällt Bäume und schüttet einen Wall gegen Jerusalem auf-a-! Sie ist die Stadt, die heimgesucht werden soll-b-; sie ist voll Unterdrückung in ihrem Innern-c-. -a) Jeremia 32, 24. b) Jeremia 5, 9.29. c) Zephanja 3, 1.
Schlachter 1952:Denn also hat der HERR der Heerscharen befohlen: Fället Bäume und schüttet einen Wall auf gegen Jerusalem! Das ist die Stadt, welche gestraft werden soll; denn lauter Gewalttat ist in ihrer Mitte.
Zürcher 1931:Denn so spricht der Herr der Heerscharen: Haut ihre Bäume um und schüttet einen Damm auf wider Jerusalem! Wehe der Stadt voller Lüge, in der die Gewalt herrscht!
Luther 1912:Denn also spricht der Herr Zebaoth: Fället Bäume und werfet einen Wall auf wider Jerusalem; denn sie ist eine Stadt, die heimgesucht werden soll. Ist a) doch eitel Unrecht darin. - a) Jeremia 5, 1.
Buber-Rosenzweig 1929:Denn so hat ER der Umscharte gesprochen: Fället ihr Gehölz, schüttet einen Sturmwall auf gegen Jerusalem! Das ist die Stadt, der nun zugeordnet wird, in ihrem Innern ist alles Bedrückung,
Tur-Sinai 1954:Denn so spricht der Ewige der Scharen: Fällt Holz, schüttet auf / den Wall an Jeruschalaim! / Dies ist die Stadt, ders zugedacht / voll drinnen der Bedrückung. /
Luther 1545 (Original):Denn also spricht der HERR Zebaoth, Fellet bewme, vnd macht schütte wider Jerusalem, Denn sie ist eine Stad, die heimgesucht werden sol, Ist doch eitel vnrecht drinnen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn also spricht der HERR Zebaoth: Fället Bäume und macht Schütte wider Jerusalem; denn sie ist eine Stadt, die heimgesucht werden soll. Ist doch eitel Unrecht drinnen.
NeÜ 2021:Denn so sprach Jahwe, der allmächtige Gott: / Fällt Bäume und baut damit die Rampe gegen Jerusalem! / Das ist die Stadt, die Strafe verdient, / denn sie ist voll mit Bedrückung.
Jantzen/Jettel 2016:denn so hat JAHWEH der Heere gesagt: Fällt Bäume und schüttet einen Wall gegen Jerusalem auf! Sie ist die Stadt, die heimgesucht werden soll; sie ist voll Bedrückung in ihrem Innern. a)
a) Wall Jeremia 32, 24; heimges . Jeremia 5, 9 .29; Gewalttat Hesekiel 7, 23; Zephanja 3, 1-4
English Standard Version 2001:For thus says the LORD of hosts: Cut down her trees; cast up a siege mound against Jerusalem. This is the city that must be punished; there is nothing but oppression within her.
King James Version 1611:For thus hath the LORD of hosts said, Hew ye down trees, and cast a mount against Jerusalem: this [is] the city to be visited; she [is] wholly oppression in the midst of her.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:6, 6: Fällt Bäume. Eine Belagerungstaktik, bei der Bäume als Rampen gegen die Stadtmauern aufgerichtet wurden.




Predigten über Jeremia 6, 6
Sermon-Online