Jeremia 39, 4

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 39, Vers: 4

Jeremia 39, 3
Jeremia 39, 5

Luther 1984:Als nun Zedekia, der König von Juda, und seine Kriegsleute das sahen, flohen sie bei Nacht zur Stadt hinaus auf dem Wege zu des Königs Garten durchs Tor zwischen den beiden Mauern und entwichen zum Jordantal hin.
Menge 1949 (V1):Als nun Zedekia, der König von Juda, und alle Kriegsleute das sahen-1-, ergriffen sie die Flucht und verließen bei Nacht die Stadt auf dem Wege nach dem Königsgarten durch das Tor zwischen den beiden Mauern und zogen dann weiter der Jordan-Ebene zu. -1) nämlich die Bresche. Nach aL: «als die Kriegsleute sie sahen», nämlich die feindlichen Heerführer in der Stadt.
Revidierte Elberfelder 1985:Und es geschah, als Zedekia, der König von Juda, und alle Kriegsleute sie sahen, flohen sie und zogen nachts aus der Stadt hinaus-a- auf dem Weg zum Königsgarten, durch das Tor zwischen den beiden Mauern-b-. Und er zog hinaus auf dem Weg zur Ebene-1-. -1) hebr. -+Araba-; s. Anm. zu 5. Mose 1, 1. a) Hesekiel 12, 12. b) 2. Chronik 32, 5.
Schlachter 1952:Als aber Zedekia, der König von Juda, und alle Kriegsleute sie sahen, flohen sie und verließen die Stadt bei Nacht auf dem Wege nach dem Königsgarten, durch das Tor zwischen den beiden Mauern, und wandten sich der Jordanebene zu.
Zürcher 1931:Als nun Zedekia, der König von Juda, und alle Kriegsleute sie sahen, flohen sie und machten bei Nacht einen Ausfall aus der Stadt in der Richtung nach dem Garten des Königs durch das Tor zwischen den beiden Mauern und nahmen ihren Weg nach der Jordansteppe.
Buber-Rosenzweig 1929:- Es war aber geschehn, als Zidkijahu König von Jehuda sie sah, und alle Kriegsmannen, da flohen sie, zogen nachts aus der Stadt, auf dem Weg beim Königsgarten, durch das Tor der Doppelmauer, er zog fort, den Weg durch die Steppe,
Tur-Sinai 1954:Es war aber, als Zidkijahu, der König von Jehuda, und alle Kriegsleute dies sahen, da flohen sie und verließen nachts die Stadt auf dem Weg am Königsgarten durch das Tor zwischen den Mauern, und man zog hinaus den Weg zur Niederung.
Luther 1545:Als sie nun Zedekia, der König Judas, sah samt seinen Kriegsleuten, flohen sie bei Nacht zur Stadt hinaus bei des Königs Garten durchs Tor zwischen zweien Mauern und zogen durchs Feld hindurch.
NeÜ 2016:Als König Zidkija und seine Soldaten das sahen, flohen sie. In der Nacht verließen sie die Stadt durch den Torweg zwischen den beiden Mauern am Königsgarten und versuchten, in Richtung der Araba (Als "Araba" wird der Jordangraben bezeichnet, der sich von Norden nach Süden durch ganz Israel zieht, sogar noch über das Tote Meer hinaus bis nach Elat. Er ist zwischen 12, 5 und 22, 5 km breit und befindet sich fast überall unterhalb des Meeresspiegels, im Toten Meer 394 Meter unter NN.) zu entkommen.
Jantzen/Jettel 2016:Und es geschah, als Zedekia, der König von Juda, und alle Kriegsleute sie sahen, da flohen sie und zogen in der Nacht aus der Stadt hinaus auf dem Wege des Königsgartens, durch das Tor zwischen den beiden Mauern. Und er zog hinaus auf dem Wege zur Ebene. a)
a) Mauern Jeremia 52, 7-9; Hesekiel 12, 12
English Standard Version 2001:When Zedekiah king of Judah and all the soldiers saw them, they fled, going out of the city at night by way of the king's garden through the gate between the two walls; and they went toward the Arabah.
King James Version 1611:And it came to pass, [that] when Zedekiah the king of Judah saw them, and all the men of war, then they fled, and went forth out of the city by night, by the way of the king's garden, by the gate betwixt the two walls: and he went out the way of the plain.