Sacharja 5, 4

Das Buch des Propheten Sacharja (Secharja)

Kapitel: 5, Vers: 4

Sacharja 5, 3
Sacharja 5, 5

Luther 1984 Sacharja 5, 4:Ich will ihn ausgehen lassen, spricht der HERR Zebaoth, daß er kommen soll über das Haus des Diebes und über das Haus dessen, der bei meinem Namen falsch schwört. Und er soll in dem Haus bleiben und soll's verzehren samt seinem Holz und seinen Steinen.
Menge 1926 Sacharja 5, 4:,Ich habe den Fluch deshalb ausgehen lassen' - so lautet der Ausspruch des HErrn der Heerscharen -, ,damit er in das Haus des Diebes und in das Haus dessen, der bei meinem Namen falsch geschworen hat, eindringt und im Innern seines Hauses sich festsetzt, bis er es mitsamt seinem Holzwerk und seinen Steinen vernichtet hat.'»
Revidierte Elberfelder 1985 Sacharja 5, 4:Ich habe ihn-1- ausgehen lassen, spricht der HERR-2- der Heerscharen, und er wird kommen in das Haus des Diebes und in das Haus dessen, der bei meinem Namen falsch schwört-a-; und mitten in seinem Haus wird er über Nacht bleiben-b- und wird es vernichten, sowohl sein Gebälk als auch seine Steine-c-. -1) d.h. den Fluch. 2) w: ist der Ausspruch des HERRN. a) Josua 9, 20; Maleachi 3, 5. b) 5. Mose 28, 16; Sprüche 3, 33. c) Hiob 8, 22.
Schlachter 1952 Sacharja 5, 4:Ich habe ihn ausgehen lassen, damit er eindringe in das Haus des Diebes und in das Haus dessen, der fälschlich bei meinem Namen schwört, und damit er in seinem Hause bleibe und es samt seinem Holzwerk und seinen Steinen verzehre.
Zürcher 1931 Sacharja 5, 4:Ich habe ihn ausgehen lassen, spricht der Herr der Heerscharen, dass er eindringe in das Haus des Diebes und in das Haus dessen, der bei meinem Namen falsch schwört, und in seinem Hause sich festsetze und es verzehre samt seinem Holz und seinen Steinen.
Buber-Rosenzweig 1929 Sacharja 5, 4:Ausfahren lasse ich ihn, Erlauten ists von IHM dem Umscharten, daß er komme ins Haus des Stehlers und ins Haus dessen, der schwört bei meinem Namen zum Lug, inmitten seines Hauses nachte und samt seinen Holzbalken und seinen Steinen es vertilge.
Tur-Sinai 1954 Sacharja 5, 4:So hab ich ihn hervorgeholt, ist der Spruch des Ewigen der Scharen, und er kommt ins Haus des Diebes und ins Haus dessen, der bei meinem Namen zur Lüge schwört, verbleibt in seinem Haus und vernichtet es mit seinem Holz und seinen Steinen.'
Luther 1545 Sacharja 5, 4:Aber ich will's hervorbringen, spricht der HERR Zebaoth, daß es, soll kommen über das Haus des Diebes und über das Haus derer, die bei meinem Namen fälschlich schwören; und soll bleiben in ihrem Hause und soll's verzehren samt seinem Holz und Steinen.
NeÜ 2016 Sacharja 5, 4:Ich habe ihn kommen lassen, spricht Jahwe, der allmächtige Gott, und schicke ihn in das Haus jedes Diebes und jedes Menschen, der in meinem Namen einen Meineid schwört. Er wird auf ihren Häusern lasten und jeden Balken und Stein darin zerfressen, bis sie zusammenbrechen.
Jantzen/Jettel 2016 Sacharja 5, 4:Ich habe ihn ausgehen lassen, [ist der] Ausspruch JAHWEHS der Heere. Und er wird in das Haus des Diebes kommen und in das Haus dessen, der bei meinem Namen falsch schwört. Und er wird in seinem Haus herbergen und es vernichten, sowohl sein Gebälk als auch seine Steine. a)
a) schwört Sacharja 8, 17; Maleachi 3, 5; verzehre Hiob 8, 22; Habakuk 2, 9-11; Jakobus 5, 2 .3