Markus 13, 14

Das Evangelium nach Markus (Markusevangelium)

Kapitel: 13, Vers: 14

Markus 13, 13
Markus 13, 15

Luther 1984:WENN ihr aber sehen werdet das -a-Greuelbild der Verwüstung** stehen, wo es nicht soll - wer es liest, der merke auf! -, alsdann, wer in Judäa ist, der fliehe auf die Berge. -a) Daniel 9, 27; 11, 31.
Menge 1949 (V1):«WENN ihr aber den ,Greuel der Verwüstung'-1- da stehen seht, wo er nicht stehen darf-a-, - der Leser merke auf! - dann sollen die (Gläubigen), welche in Judäa sind, in die Berge fliehen. -1) = der Entweihung. a) Daniel 9, 27; 11, 31; 12, 11.
Revidierte Elberfelder 1985:WENN ihr aber den Greuel der Verwüstung stehen seht, wo er nicht sollte-a- - wer es liest, merke auf! -, dann sollen die in Judäa auf die Berge fliehen, -a) Daniel 9, 27.
Schlachter 1952:Wenn ihr aber den Greuel der Verwüstung da stehen sehet, wo er nicht soll , alsdann fliehe, wer im jüdischen Lande ist, auf die Berge.
Zürcher 1931:WENN ihr aber den «Greuel der Verwüstung» stehen seht, wo er nicht sollte - wer es liest, der merke darauf! - dann sollen die in Judäa ins Gebirge fliehen; -Daniel 9, 27; 11, 31; 12, 11.
Luther 1545:Wenn ihr aber sehen werdet den Greuel der Verwüstung, von dem der Prophet Daniel gesagt hat, daß er stehet, da er nicht soll (wer es lieset, der vernehme es!), alsdann, wer in Judäa ist, der fliehe auf die Berge;
Neue Genfer Übersetzung 2011:Der ›Gräuel der Entweihung‹ [Kommentar: Daniel 9, 27; 11, 31; 12, 11.] wird dort stehen, wo er nicht stehen darf. (Wer das liest, der überlege, 'was es bedeutet'.) Wenn ihr ihn dort stehen seht, sollen die, die in Judäa sind, in die Berge fliehen.
Albrecht 1912:Seht ihr nun den Greuel der Verwüstung-1- da, wo er nicht soll stehn - wer das liest, beachte es wohl! -, dann sollen, die in Judäa sind, in die Berge fliehn! -1) nach der gr. Grundschrift ist dieser Greuel oder dies Scheusal als eine männliche Person zu denken (2. Thessalonicher 2, 3.4).
Luther 1912:Wenn ihr aber sehen werdet den -a-Greuel der Verwüstung , daß er steht, wo er nicht soll < -b-wer es liest, der merke darauf!>, alsdann, wer in Judäa ist, der fliehe auf die Berge; -a) Daniel 9, 27. b) Daniel 12, 4.10.
Meister:Wenn ihr aber seht den Greuel der Verwüstung-a- stehen, wo es nicht sein soll - wer es liest, bedenke es! -, dann sollen die, die in Judäa-b- sind, in das Gebirge fliehen! -a) Matthäus 24, 15; Daniel 9, 27. b) Lukas 21, 21.
Menge 1949 (V2):«WENN ihr aber den ,Greuel der Verwüstung'-1- da stehen seht, wo er nicht stehen darf-a-, - der Leser merke auf! - dann sollen die (Gläubigen), welche in Judäa sind, in die Berge fliehen. -1) = der Entweihung. a) Daniel 9, 27; 11, 31; 12, 11.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Wenn ihr aber den Greuel der Verwüstung-1- stehen sehet, wo er nicht sollte, daß alsdann, die in Judäa sind, auf die Berge fliehen, -1) Textus receptus fügt hinzu: wovon durch Daniel, den Propheten, geredet ist. 2) o: verstehe.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:WENN ihr aber den Greuel der Verwüstung stehen seht, wo er nicht sollte-a- - wer es liest, merke auf! - dann sollen die in Judäa auf die Berge fliehen, -a) Daniel 9, 27.
Schlachter 1998:Wenn ihr aber den Greuel der Verwüstung, von dem durch den Propheten Daniel geredet wurde,-1- da stehen seht, wo er nicht soll , dann fliehe auf die Berge, wer in Judäa ist; -1) vgl. Anm. zu Matthäus 24, 15.++
Interlinear 1979:Wenn aber ihr seht den Greuel der Verwüstung stehend, wo nicht es erlaubt ist der Lesende merke auf!, dann die in Judäa sollen fliehen in die Berge,
NeÜ 2016:Wenn ihr aber das 'Scheusal der Verwüstung' (Vergleiche Daniel 11, 31.) stehen seht, wo es nicht stehen sollte – Wer das liest, der merke auf! –, dann sollen die Einwohner Judäas in die Berge fliehen.
Jantzen/Jettel 2016:Aber wenn ihr den Gräuel der Verwüstung, von dem von Daniel, dem Propheten, geredet wurde, werdet °hingestellt 1) sehen, wo er nicht [stehen] sollte – der Lesende bedenke es –, dann sollen die in Judäa in die Berge fliehen. a)
a) Daniel 9, 27; 12, 11; 2. Thessalonicher 2, 4
1) Der traditionelle überlieferte Text hat für „hingestellt“ ein sächliches Partizip (HESTOS), der Mehrheitstext ein männliches (HESTOOS). Manche Hss (Sinaiticus, Vaticanus u.a.) haben ein männliches Partizip im Akkusativ (HESTEEKOTA). Das männliche Partizip könnte anzeigen, das durch TO BDELÜGMA TEES EREEMOOSEOOS Bezeichnete als personhaft zu verstehen (BDR Paragraph134-6)“. (Vgl. Haubeck u. von Siebenthal, Neutestamentlicher Schlüssel, z. St.)
English Standard Version 2001:But when you see the abomination of desolation standing where it ought not to be (let the reader understand), then let those who are in Judea flee to the mountains.
King James Version 1611:But when ye shall see the abomination of desolation, spoken of by Daniel the prophet, standing where it ought not, (let him that readeth understand,) then let them that be in Judaea flee to the mountains:

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.'