Apostelgeschichte 2, 29

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 2, Vers: 29

Apostelgeschichte 2, 28
Apostelgeschichte 2, 30

Luther 1984 Apostelgeschichte 2, 29:Ihr Männer, liebe Brüder, laßt mich freimütig zu euch reden von dem Erzvater-1- David. -a-Er ist gestorben und begraben, und sein Grab ist bei uns bis auf diesen Tag. -1) -+Erz-- bez. den im Range «Ersten», also Höchsten. a) 1. Könige 2, 10.
Menge 1926 Apostelgeschichte 2, 29:Werte Brüder! Ich darf mit Freimütigkeit zu euch vom Erzvater David reden: er ist gestorben und ist begraben worden, und sein Grabmahl befindet sich bis auf den heutigen Tag hier bei uns.
Revidierte Elberfelder 1985 Apostelgeschichte 2, 29:Ihr Brüder-1-, es sei erlaubt, mit Freimütigkeit zu euch zu reden über den Patriarchen David, daß er gestorben und begraben und sein Grab bis auf diesen Tag unter uns ist-a-. -1) s. Anm. zu Apostelgeschichte 1, 16. a) 1. Könige 2, 10; Nehemia 3, 16.
Schlachter 1952 Apostelgeschichte 2, 29:Ihr Männer und Brüder, es sei mir erlaubt, freimütig zu euch zu reden von dem Stammvater David: er ist gestorben und begraben, und sein Grab ist unter uns bis auf diesen Tag.
Zürcher 1931 Apostelgeschichte 2, 29:Ihr Brüder, ich darf über den Stammvater David freimütig zu euch sagen, dass er gestorben ist und begraben worden ist und sein Grabmal unter uns ist bis auf diesen Tag. -Apostelgeschichte 13, 36; 1. Könige 2, 10.
Luther 1545 Apostelgeschichte 2, 29:Ihr Männer, liebe Brüder, lasset mich frei reden zu euch von dem Erzvater David: Er ist gestorben und begraben, und sein Grab ist bei uns bis auf diesen Tag.
Albrecht 1912 Apostelgeschichte 2, 29:Ihr Männer, liebe Brüder, laßt mich ganz frei und offen zu euch reden: Der Erzvater David ist gestorben und begraben, und sein Grabmal steht noch heut in unsrer Mitte.
Luther 1912 Apostelgeschichte 2, 29:Ihr Männer, liebe Brüder, lasset mich frei reden zu euch von dem -1-Erzvater David. Er ist gestorben und begraben, und sein Grab ist bei uns bis auf diesen Tag. -Apostelgeschichte 13, 36; 1. Könige 2, 10. 1) -+Erz-Vater, -Engel, -Hirte, -Kämmerer-. Das aus dem Gr. eingedeutschte Wort «Erz» bed. das der Zeit oder dem Range nach Erste.
Meister Apostelgeschichte 2, 29:Männer, Brüder, es ist erlaubt, mit Freimütigkeit zu euch zu reden von dem Patriarchen David-a-; denn auch er ist gestorben-b- und begraben, und sein Grab ist unter uns bis auf diesen Tag. -a) 1. Könige 2, 10; Apostelgeschichte 13, 36. b) Johannes 8, 52.
Menge 1926 Apostelgeschichte 2, 29:Werte Brüder! Ich darf mit Freimütigkeit zu euch vom Erzvater David reden: er ist gestorben und ist begraben worden, und sein Grabmahl befindet sich bis auf den heutigen Tag hier bei uns.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Apostelgeschichte 2, 29:Brüder-1-, es sei erlaubt, mit Freimütigkeit zu euch zu reden über den Patriarchen David, daß er sowohl gestorben als auch begraben ist, und sein Grab ist unter uns bis auf diesen Tag. -1) s. Anm. zu Apostelgeschichte 1, 16.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Apostelgeschichte 2, 29:Ihr Brüder-1-, es sei erlaubt, mit Freimütigkeit zu euch zu reden über den Patriarchen David, daß er gestorben und begraben und sein Grab bis auf diesen Tag unter uns ist-a-. -1) s. Anm. zu Apostelgeschichte 1, 16. a) 1. Könige 2, 10; Nehemia 3, 16.
Schlachter 1998 Apostelgeschichte 2, 29:Ihr Männer und Brüder, es sei mir erlaubt, freimütig zu euch zu reden von dem Patriarchen David: Er ist gestorben und begraben, und sein Grab ist unter uns bis zu diesem Tag.
Interlinear 1979 Apostelgeschichte 2, 29:Männer Brüder, erlaubt, zu reden mit Freimut zu euch über den Stammvater David, daß sowohl er gestorben ist als auch begraben worden ist und sein Grab ist unter uns bis zu diesem Tag.
NeÜ 2016 Apostelgeschichte 2, 29:Liebe Brüder, es sei mir gestattet ganz offen zu reden. Unser Stammvater David ist gestorben und wurde begraben. Sein Grabmal ist heute noch bei uns zu sehen.
Jantzen/Jettel 2016 Apostelgeschichte 2, 29:Männer, Brüder! Es sei mir gestattet, mit Freimütigkeit zu euch zu sprechen von dem Stammvater David: Er starb und wurde begraben, und sein Grab ist unter uns bis zu diesem Tage. a)
a) Apostelgeschichte 13, 36; 1. Könige 2, 10