Apostelgeschichte 2, 30

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 2, Vers: 30

Apostelgeschichte 2, 29
Apostelgeschichte 2, 31

Luther 1984:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß ihm Gott verheißen hatte mit einem Eid, daß -a-ein Nachkomme von ihm auf seinem Thron sitzen sollte, -a) 2. Samuel 7, 12.13; Psalm 89, 4.5.
Menge 1949 (V1):Weil er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide zugeschworen hatte, es solle einer von seinen leiblichen Nachkommen auf seinem Throne sitzen-1a-, -1) aÜs: er wolle einen . . . auf seinen Thron setzen. a) Psalm 89, 4.5.
Revidierte Elberfelder 1985:Da er nun ein Prophet war-a- und wußte, daß Gott ihm mit einem Eid geschworen hatte, einen seiner Nachkommen-1- auf seinen Thron zu setzen-b-, -1) w: (einen) aus der Frucht seiner Lende. a) 2. Samuel 23, 2. b) 2. Samuel 7, 12.13; Psalm 89, 4.5.
Schlachter 1952:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide verheißen hatte, aus der Frucht seiner Lenden einen auf seinen Thron zu setzen,
Zürcher 1931:Da er nun ein Prophet war und wusste, dass ihm Gott mit einem Eide geschworen hatte, aus der Frucht seiner Lende (jemand) auf seinen Thron zu setzen, -Psalm 132, 11; 89, 4.5; 2. Samuel 7, 12.13.
Luther 1545:Als er nun ein Prophet war und wußte, daß ihm Gott verheißen hatte mit einem Eide; daß die Frucht seiner Lenden sollte auf seinem Stuhl sitzen,
Albrecht 1912:Doch weil er ein Prophet war und auch wußte, daß Gott ihm eidlich zugeschworen hatte, es solle einer seiner Nachkommen auf seinem Throne sitzen,
Luther 1912:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß ihm Gott verheißen hatte mit einem Eide, daß die Frucht seiner Lenden sollte auf seinem Stuhl sitzen, -Psalm 89, 4.5; 2. Samuel 7, 12.13.
Meister:Ein Prophet war er nun und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide schwur, daß aus der Frucht seiner Lenden werde auf seinem Throne sitzen! -2. Samuel 7, 12.13; Psalm 89, 4; 132, 11; Lukas 1, 32.69; Römer 1, 3; 2. Timotheus 2, 8.
Menge 1949 (V2):Weil er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide zugeschworen hatte, es solle einer von seinen leiblichen Nachkommen auf seinem Throne sitzen-1a-, -1) aÜs: er wolle einen . . . auf seinen Thron setzen. a) Psalm 89, 4.5.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eide geschworen hatte, von der Frucht seiner Lenden-1- auf seinen Thron zu setzen, -1) TR fügt hinzu: was Fleisch betrifft, den Christus zu erwecken.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Da er nun ein Prophet war-a- und wußte, daß Gott ihm mit einem Eid -a-geschworen hatte, einen seiner Nachkommen-1- auf seinen Thron zu (Infinitiv Aorist)setzen-b-, -1)wörtlich: (einen) aus der Frucht seiner Lende. a) 2. Samuel 23, 2. b) 2. Samuel 7, 12.13; Psalm 89, 4.5.
Schlachter 1998:Da er nun ein Prophet war und wußte, daß Gott ihm mit einem Eid verheißen hatte, daß er aus der Frucht seiner Lenden, dem Fleisch nach-1-, den Christus erwecken werde, damit er auf seinem Thron sitze, -1) d.h. wohl: was die menschliche Abstammung des fleisch-gewordenen Sohnes Gottes betrifft.++
Interlinear 1979:Ein Prophet nun seiend und wissend, daß mit einem Eid geschworen hatte ihm Gott, aus Frucht seiner Lende zu setzen auf seinen Thron,
NeÜ 2016:Weil David nun ein Prophet war und wusste, dass Gott ihm unter Eid zugesichert hatte, einen seiner Nachkommen auf seinen Thron zu setzen,
Jantzen/Jettel 2016:Da er also als a)Prophet ‹diente› und wusste, dass Gott ihm mit einem b)Eide geschworen hatte, aus der Frucht seiner Lenden nach dem Fleisch den Gesalbten* zur Auferstehung zu bringen, damit er auf seinem Thron sitze,
a) 2. Samuel 23, 2
b) 2. Samuel 7, 12 .13 .14 .15 .16; Psalm 89, 4 .5; 132, 11
English Standard Version 2001:Being therefore a prophet, and knowing that God had sworn with an oath to him that he would set one of his descendants on his throne,
King James Version 1611:Therefore being a prophet, and knowing that God had sworn with an oath to him, that of the fruit of his loins, according to the flesh, he would raise up Christ to sit on his throne;