Römer 3, 30

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 3, Vers: 30

Römer 3, 29
Römer 3, 31

Luther 1984 Römer 3, 30:Denn es ist der eine Gott, -a-der gerecht macht die Juden aus dem Glauben und die Heiden durch den Glauben. -a) Römer 4, 11.12.
Menge 1926 Römer 3, 30:so gewiß es nur einen einzigen Gott gibt, der die Beschnittenen-1- aus Glauben-2- und die Unbeschnittenen-3- durch den Glauben-4- rechtfertigen-5- wird. -1) = Juden. 2) = auf Grund des Glaubens. 3) = Nichtjuden. 4) = infolge ihres Glaubens. 5) o: gerechtsprechen.
Revidierte Elberfelder 1985 Römer 3, 30:Denn Gott ist --einer-. Er wird die Beschneidung aus Glauben und das Unbeschnittensein durch den Glauben rechtfertigen-a-. -a) Römer 4, 11.12; Galater 3, 6-9.
Schlachter 1952 Römer 3, 30:Denn es ist ja ein und derselbe Gott, welcher die Beschnittenen aus Glauben und die Unbeschnittenen durch den Glauben rechtfertigt.
Zürcher 1931 Römer 3, 30:weil ja Gott (nur) einer ist, der die Beschnittenen aus Glauben und die Unbeschnittenen durch den Glauben gerechtsprechen wird. -Römer 4, 11.12; Apostelgeschichte 15, 11; Galater 3, 8.
Luther 1545 Römer 3, 30:Sintemal es ist ein einiger Gott, der da gerecht macht die Beschneidung aus dem Glauben und die Vorhaut durch den Glauben.
Albrecht 1912 Römer 3, 30:Denn es gibt nur einen Gott, und der rechtfertigt die Juden aus Glauben und die Heiden durch den Glauben.
Luther 1912 Römer 3, 30:Sintemal es ist ein einiger Gott, der da -a-gerecht macht die Beschnittenen aus dem Glauben und die Unbeschnittenen durch den Glauben. -a) Römer 4, 11.12.
Meister Römer 3, 30:Weil eben Gott Einer-a- ist, welcher gerechtspricht Beschneidung aus Glauben und Vorhaut durch den Glauben. -a) Römer 10, 12.13; Galater 3, 8.20.28.
Menge 1926 Römer 3, 30:so gewiß es nur einen einzigen Gott gibt, der die Beschnittenen-1- aus Glauben-2- und die Unbeschnittenen-3- durch den Glauben-4- rechtfertigen-5- wird. -1) = Juden. 2) = auf Grund des Glaubens. 3) = Nichtjuden. 4) = infolge ihres Glaubens. 5) o: gerechtsprechen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Römer 3, 30:Ja, auch der Nationen, dieweil es ein einiger Gott ist, der die Beschneidung aus Glauben-1- und die Vorhaut durch den Glauben rechtfertigen wird. -1) o: auf dem Grundsatz des Glaubens.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Römer 3, 30:Denn Gott ist --einer-. Er wird die Beschneidung aus Glauben und das Unbeschnittensein durch den Glauben rechtfertigen-a-. -a) Römer 4, 11.12; Galater 3, 6-9.
Schlachter 1998 Römer 3, 30:Denn es ist ja ein und derselbe Gott, der die Beschnittenen aus Glauben und die Unbeschnittenen durch den Glauben rechtfertigt.
Interlinear 1979 Römer 3, 30:wenn anders einer Gott, der gerechtsprechen wird Beschneidung aus Glauben und Unbeschnittenheit durch den Glauben.
NeÜ 2016 Römer 3, 30:Denn es gibt nur den einen Gott. Er wird die Beschnittenen ebenso wie die Unbeschnittenen auf der gleichen Grundlage des Glaubens für gerecht erklären.
Jantzen/Jettel 2016 Römer 3, 30:da es doch ein Gott ist, der rechtfertigen wird die Beschneidung aus Glauben und die Unbeschnittenheit durch den Glauben. a)
a) Römer 4, 11 .12; 10, 9 .10 .11 .12 .13; Galater 3, 8