Römer 11, 22

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 11, Vers: 22

Römer 11, 21
Römer 11, 23

Luther 1984 Römer 11, 22:Darum sieh die Güte und den Ernst Gottes: den Ernst gegenüber denen, die gefallen sind, die Güte Gottes aber dir gegenüber, -a-sofern du bei seiner Güte bleibst; sonst wirst du auch abgehauen werden. -a) Johannes 15, 2.4; Hebräer 3, 14.
Menge 1926 Römer 11, 22:Darum beachte wohl die Güte, aber auch die Strenge Gottes: seine Strenge gegen die Gefallenen, dagegen die Güte Gottes gegen dich, vorausgesetzt daß du bei der (dir widerfahrenen) Güte verbleibst; denn sonst wirst auch du (aus dem Ölbaum) wieder herausgeschnitten werden,
Revidierte Elberfelder 1985 Römer 11, 22:SIEH nun die Güte und die Strenge Gottes: gegen die, welche gefallen sind, Strenge; gegen dich aber Güte Gottes, wenn du an der Güte bleibst; sonst wirst auch du ausgeschnitten werden-a-. -a) Johannes 15, 2.
Schlachter 1952 Römer 11, 22:So schaue nun die Güte und die Strenge Gottes; die Strenge an denen, die gefallen sind; die Güte aber an dir, sofern du in der Güte bleibst, sonst wirst auch du abgehauen werden!
Zürcher 1931 Römer 11, 22:Darum sieh die Güte und die Strenge Gottes an: gegen die, welche gefallen sind, die Strenge, gegen dich aber die Güte Gottes, sofern du bei der Güte verharrst; denn (sonst) wirst auch du herausgeschnitten werden. -Johannes 15, 2.4.6.
Luther 1545 Römer 11, 22:Darum schaue die Güte und den Ernst Gottes: den Ernst an denen, die gefallen sind, die Güte aber an dir, soferne du an der Güte bleibest; sonst wirst du auch abgehauen werden.
Albrecht 1912 Römer 11, 22:So schau denn hin auf Gottes Güte und auf Gottes Strenge! Gegen die Gefallenen* offenbart sich Gottes Strenge. An dir aber erweist sich seine Güte, wenn du im Guten treu verharrst. Sonst wirst du auch abgehauen.
Luther 1912 Römer 11, 22:Darum schau die Güte und den Ernst Gottes: den Ernst an denen, die gefallen sind, die Güte aber an dir, -a-soferne du an der Güte bleibst; sonst wirst du auch abgehauen werden. -a) Johannes 15, 2.4; Hebräer 3, 14.
Meister Römer 11, 22:Siehe nun die Güte und die Strenge Gottes! Über die da gefallen sind die Strenge, über dich aber die Güte Gottes, wenn du bleibst-a- in der Güte; denn sonst wirst du auch abgehauen-b-! -a) 1. Korinther 15, 2; Hebräer 3, 6.14. b) Johannes 15, 2.
Menge 1926 Römer 11, 22:Darum beachte wohl die Güte, aber auch die Strenge Gottes: seine Strenge gegen die Gefallenen, dagegen die Güte Gottes gegen dich, vorausgesetzt daß du bei der (dir widerfahrenen) Güte verbleibst; denn sonst wirst auch du (aus dem Ölbaum) wieder herausgeschnitten werden,
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Römer 11, 22:Sieh nun die Güte und die Strenge Gottes: gegen die, welche gefallen sind, Strenge; gegen dich aber Güte Gottes-1-, wenn du an der Güte bleibst; sonst wirst auch du ausgeschnitten werden. -1) TR läßt fehlen «Gottes».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Römer 11, 22:SIEH nun die Güte und die Strenge Gottes: gegen die, welche -pta-gefallen sind, Strenge; gegen dich aber Güte Gottes, wenn du an der Güte -kpak-bleibst; sonst wirst auch du herausgeschnitten werden-a-. -a) Johannes 15, 2.
Schlachter 1998 Römer 11, 22:So sieh nun die Güte und die Strenge Gottes; die Strenge gegen die, die gefallen sind; die Güte aber gegen dich, sofern du bei der Güte bleibst, sonst wirst auch du abgehauen werden!
Interlinear 1979 Römer 11, 22:Sieh also Güte und Strenge Gottes! Einerseits gegen die Gefallenen Strenge, andrerseits gegen dich Güte Gottes, wenn du bleibst bei der Güte, da sonst auch du wirst herausgehauen werden.
NeÜ 2016 Römer 11, 22:Du siehst hier also die Güte und die Strenge Gottes: Seine Strenge gilt denen, die sich von ihm abgewandt haben, aber seine Güte gilt dir, sofern du dich auf seine Güte verlässt; sonst wirst auch du herausgeschnitten werden.
Jantzen/Jettel 2016 Römer 11, 22:Sieh also die Freundlichkeit und die Strenge Gottes: gegen die, die fielen, Strenge; gegen dich Freundlichkeit, wenn du an der Freundlichkeit a)bleibst. Sonst wirst auch du abgeschnitten werden.
a) Kolosser 1, 23*; Johannes 15, 2; Hebräer 10, 38