1. Mose 47, 9

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 47, Vers: 9

1. Mose 47, 8
1. Mose 47, 10

Luther 1984:Jakob sprach zum Pharao: Die Zeit meiner Wanderschaft ist hundertunddreißig Jahre; wenig und böse ist die Zeit meines Lebens und reicht nicht heran an die Zeit meiner Väter in ihrer Wanderschaft.-a- -a) Hebräer 11, 13.
Menge 1949 (V1):Jakob antwortete dem Pharao: «Die Zahl der Jahre meiner Wanderschaft beträgt hundertunddreißig Jahre; gering an Zahl und mühselig sind die Tage meiner Lebensjahre gewesen und reichen nicht an die Tage der Lebensjahre meiner Väter in der Zeit ihrer Wanderschaft heran.»
Revidierte Elberfelder 1985:Und Jakob sprach zum Pharao: Die Tage der Jahre meiner Fremdlingschaft-a- sind 130 Jahre-b-; wenig-c- und böse waren die Tage meiner Lebensjahre, und sie erreichen nicht die Tage der Lebensjahre meiner Väter in den Tagen ihrer Fremdlingschaft-d-. -a) Hebräer 11, 13. b) V. 28. c) Hiob 14, 1; Jakobus 4, 14. d) 1. Chronik 29, 15; Psalm 39, 13.
Schlachter 1952:Jakob sprach zum Pharao: Die ganze Zeit meiner Pilgrimschaft beträgt hundertunddreißig Jahre; wenig und böse sind meine Lebensjahre gewesen und erreichen nicht die Zahl der Lebensjahre meiner Väter in den Tagen ihrer Pilgrimschaft.
Zürcher 1931:Jakob antwortete dem Pharao: Die ganze Zeit meiner Pilgerschaft ist 130 Jahre. Kurz und voll Leid war die Zeit meiner Lebensjahre, und sie reicht nicht an die Zeit der Lebensjahre, die meinen Vätern in den Tagen ihrer Pilgerschaft beschieden war.
Buber-Rosenzweig 1929:Jaakob sprach zu Pharao: Die Tage der Jahre meiner Gastschaft sind hundertunddreißig Jahre, wenig und übel sind die Tage meiner Lebensjahre gewesen, sie erreichen nicht die Tage der Lebensjahre meiner Väter in den Tagen ihrer Gastschaft.
Tur-Sinai 1954:Und Jaakob sprach zu Par'o: «Die Zeit der Jahre meines Weilens beträgt hundertdreißig Jahre, wenig und schlimm waren meine Lebensjahre, sie haben die Zeit der Lebensjahre meiner Väter in der Zeit ihres Weilens nicht erreicht.»
Luther 1545:Jakob sprach zu Pharao: Die Zeit meiner Wallfahrt ist hundertunddreißig Jahre; wenig und böse ist die Zeit meines Lebens und langet nicht an die Zeit meiner Väter in ihrer Wallfahrt.
NeÜ 2016:130 Jahre lebe ich als Fremder auf dieser Erde, erwiderte Jakob. Die Zeit meines Lebens war kurz und mühselig und reicht nicht an die Lebensjahre meiner Väter heran, die ebenso heimatlos auf der Erde lebten.
Jantzen/Jettel 2016:Und Jakob sagte zum Pharao: „Die Tage der Jahre meiner Fremdlingschaft sind 130 Jahre. Wenig und böse waren die Tage meiner Jahre des Lebens, und sie erreichen nicht die Tage der Jahre des Lebens meiner Väter in den Tagen ihrer Fremdlingschaft.“ a)
a) 1. Chronik 29, 15; Hiob 14, 12; Psalm 39, 5 .11; 90, 9; Hebräer 11, 13; Väter 1. Mose 25, 7 .8; 35, 28
English Standard Version 2001:And Jacob said to Pharaoh, The days of the years of my sojourning are 130 years. Few and evil have been the days of the years of my life, and they have not attained to the days of the years of the life of my fathers in the days of their sojourning.
King James Version 1611:And Jacob said unto Pharaoh, The days of the years of my pilgrimage [are] an hundred and thirty years: few and evil have the days of the years of my life been, and have not attained unto the days of the years of the life of my fathers in the days of their pilgrimage.