5. Mose 6, 7

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 6, Vers: 7

5. Mose 6, 6
5. Mose 6, 8

Luther 1984:und -a-sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt oder unterwegs bist, wenn du dich niederlegst oder aufstehst. -a) 1. Mose 18, 19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und du sollst sie deinen Kindern einschärfen und von ihnen reden, wenn du in deinem Hause sitzst und wenn du auf der Wanderung begriffen bist, wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und du sollst sie deinen Kindern einschärfen-a-, und du sollst davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt und wenn du auf dem Weg gehst, wenn du dich hinlegst und wenn du aufstehst. -a) 5. Mose 4, 9.10; Psalm 78, 5; 119, 13.30; Epheser 6, 4.
Schlachter 1952:und du sollst sie deinen Kindern fleißig einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzest oder auf dem Wege gehest, wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst;
Zürcher 1931:und du sollst sie deinen Kindern einschärfen und sollst davon reden, wenn du in deinem Hause sitzest und wenn du auf dem Wege gehst, wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst. -5. Mose 11, 19.
Luther 1912:und a) sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzest oder auf dem Wege gehst, wenn du dich niederlegst oder aufstehst, - a) 1. Mose 18, 19.
Buber-Rosenzweig 1929:einschärfe sie deinen Söhnen, rede davon, wann du sitzest in deinem Haus und wann du gehst auf den Weg, wann du dich legst und wann du dich erhebst,
Tur-Sinai 1954:und du sollst sie deinen Kindern einschärfen und von ihnen reden, wenn du in deinem Haus weilst und wenn du auf dem Weg gehst, wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst.
Luther 1545 (Original):vnd solt sie deinen Kindern scherffen, vnd dauon reden, Wenn du in deinem Hause sitzest, oder auff dem wege gehest, Wenn du dich niderlegest oder auffstehest. -[Scherffen] Jmer treiben vnd üben, das sie nicht verrosten noch vertunckeln, sondern stets in gedechtnis vnd wort, als new vnd helle bleiben. Denn je mehr man Gottes wort handelt, je heller vnd newer es wird, vnd heisst billich, je lenger je lieber. Wo mans aber nicht treibt, so wirds bald vergessen vnd vnkrefftig etc.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und sollst sie deinen Kindern schärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzest oder auf dem Wege gehest, wenn du dich niederlegest oder aufstehest.
NeÜ 2021:Präge sie deinen Kindern ein und rede davon, ob du in deinem Haus bist oder unterwegs, ob du dich hinlegst oder aufstehst.
Jantzen/Jettel 2016:Und du sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Haus sitzt und wenn du auf dem Wege gehst und wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst. a)
a) einschä . Psalm 78, 5-7; Epheser 6, 4; reden Psalm 1, 2; Epheser 4, 29; 1. Timotheus 4, 15
English Standard Version 2001:You shall teach them diligently to your children, and shall talk of them when you sit in your house, and when you walk by the way, and when you lie down, and when you rise.
King James Version 1611:And thou shalt teach them diligently unto thy children, and shalt talk of them when thou sittest in thine house, and when thou walkest by the way, and when thou liest down, and when thou risest up.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:6, 4: Vgl. Markus 12, 29, 30.32.33. 6, 4 Höre Israel. S. 5, 1. 5. Mose 6, 4-9, bekannt als das Schema (hebr. für »hören«), wurde zum jüdischen Glaubensbekenntnis, das fromme Juden zweimal täglich vortrugen, zusammen mit 11, 13-21 und 4. Mose 15, 37-41. der HERR … der HERR allein. Die Intention dieser Worte war es, eine klare Feststellung der Wahrheit des Monotheismusses zu liefern, dass es nur einen Gott gibt. Folglich wurde die Stelle auch übersetzt mit: »der HERR ist unser Gott, der HERR allein.« Mit dem hier verwendeten Wort für »allein« ist nicht eine »Einzahl« der Gottheit gemeint, sondern »Einheit«. Das gleiche Wort findet sich in 1. Mose 2, 24, wo von Mann und Frau gesagt wird, dass sie zu »einem Fleische« werden. Obschon der Vers eine klare und präzise Aussage über den Monotheismus ist, schließt er die Vorstellung der Dreieinheit nicht aus.




Predigten über 5. Mose 6, 7
Sermon-Online