5. Mose 32, 35

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 32, Vers: 35

5. Mose 32, 34
5. Mose 32, 36

Luther 1984:-a-Die Rache ist mein, ich will vergelten zur Zeit, da ihr Fuß gleitet; denn die Zeit ihres Unglücks ist nahe, und was über sie kommen soll, eilt herzu. -a) Psalm 94, 1; Römer 12, 19; Hebräer 10, 30.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Mir steht die Rache und Vergeltung zu / für die Zeit, da ihr Fuß wanken wird; / denn nahe ist der Tag ihres Verderbens, / und eilends kommt das ihnen bestimmte Schicksal heran. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Mein ist die Rache und die Vergeltung-1a- für die Zeit, da ihr Fuß wankt. Denn nahe ist der Tag ihres Verderbens, und was ihnen bevorsteht, eilt herbei-b-. -1) eT.; MasT: und er hat vergolten. a) 2. Samuel 22, 48; Psalm 94, 1; Nahum 1, 2; Lukas 21, 22; Römer 12, 19. b) Jesaja 13, 22; Jeremia 8, 12; 2. Petrus 2, 3.
Schlachter 1952:Mein ist die Rache und die Vergeltung, / zu der Zeit, da ihr Fuß wanken wird; / denn die Zeit ihres Verderbens ist nahe, / und ihr Verhängnis eilt herzu. /
Zürcher 1931:auf den Tag der Rache und Vergeltung, / auf die Zeit, da ihr Fuss wanken wird? / Denn nahe ist der Tag ihres Verderbens, / und ihr Verhängnis eilt herzu. /
Luther 1912:Die a) Rache ist mein; ich will vergelten. Zu seiner Zeit soll ihr Fuß gleiten; denn die Zeit ihres Unglücks ist nahe, und was über sie kommen soll, eilt herzu. - a) Psalm 94, 1; Römer 12, 19; Hebräer 10, 30.
Buber-Rosenzweig 1929:Mein ist Ahndung und Zahlung, auf die Frist, da ihr Fuß wanken wird, denn nah ist der Tag ihres Scheiterns, das Bestimmte eilt ihnen herbei.
Tur-Sinai 1954:Mein ist die Rache, die Vergeltung, Für dann, da wankend wird ihr Fuß; Denn nah ist ihres Unheils Tag, Es eilt herbei, was ihnen vorbestimmt.
Luther 1545 (Original):Die Rache ist mein, Ich wil vergelten, Zu seiner zeit sol jr fuss gleitten, Denn die zeit jres vnglücks ist nahe, vnd jr künfftiges eilete erzu.
Luther 1545 (hochdeutsch):Die Rache ist mein; ich will vergelten. Zu seiner Zeit soll ihr Fuß gleiten; denn die Zeit ihres Unglücks ist nahe, und ihr Künftiges eilet herzu.
NeÜ 2021:Mein ist die Rache und das Vergelten (Wird im Neuen Testament von Paulus zitiert: Römer 12, 19.) / wenn die Zeit kommt und ihr Fuß wankt. / Denn ihr Unglückstag wird kommen, / ihre Zukunft eilt herbei.
Jantzen/Jettel 2016:Mein ist die Rache und die Vergeltung für die Zeit, da ihr Fuß wanken wird; denn nahe ist der Tag ihres Verderbens, und was ihnen bevorsteht, eilt herbei. a)
a) 2. Petrus 2, 3; Römer 12, 19; Hebräer 10, 30
English Standard Version 2001:Vengeance is mine, and recompense, for the time when their foot shall slip; for the day of their calamity is at hand, and their doom comes swiftly.'
King James Version 1611:To me [belongeth] vengeance, and recompence; their foot shall slide in [due] time: for the day of their calamity [is] at hand, and the things that shall come upon them make haste.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:32, 35: Mein ist die Rache und die Vergeltung. Wie und wann er für die Bosheit des Menschen Rache nehmen wird, ist Gottes Vorrecht. Dieser Grundsatz wird im NT in Römer 12, 19 und Hebräer 10, 30 noch einmal bestätigt.




Predigten über 5. Mose 32, 35
Sermon-Online