Richter 11, 27

Das Buch der Richter

Kapitel: 11, Vers: 27

Richter 11, 26
Richter 11, 28

Luther 1984:Ich habe mich nicht an dir versündigt, du aber tust so Böses an mir, daß du mit mir kämpfst. Der HERR, der da Richter ist, richte heute zwischen Israel und den Ammonitern.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ich habe dir also nichts zuleide getan, du aber handelst unrecht gegen mich, indem du Krieg mit mir anfängst: der HErr, der Richter, möge heute zwischen den Israeliten und den Ammonitern richten-1-!» -1) o: entscheiden.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Nicht ich habe gegen dich gesündigt, sondern du tust mir Böses an, indem du gegen mich Krieg führst. Es richte der HERR, der Richter, heute zwischen den Söhnen Israel und den Söhnen Ammon-a-! -a) 1. Mose 16, 5; 1. Samuel 24, 13.
Schlachter 1952:Ich habe nicht gegen dich gesündigt; und du tust so übel an mir, daß du wider mich streitest? Möge der HERR, der Richter, heute ein Urteil fällen zwischen den Kindern Israel und den Kindern Ammon!
Zürcher 1931:Ich habe mich nicht an dir vergangen, du aber tust mir Böses an, da du wider mich Krieg führst. Der Herr, der Richter, entscheide heute zwischen den Israeliten und den Ammonitern!
Luther 1912:Ich habe nichts an dir gesündigt, und du tust so übel an mir, daß du wider mich streitest. Der Herr, der da Richter ist, richte heute zwischen Israel und den Kindern Ammon.
Buber-Rosenzweig 1929:Ich also habe an dir nicht gesündigt, aber du tust mir Böses, da du mich bekriegst. Richte ER der Richter heuttags zwischen den Söhnen Jissraels und den Söhnen Ammons!
Tur-Sinai 1954:Ich aber habe nichts verschuldet gegen dich, und du tust mir Böses, mich zu bekriegen. So richte denn der Ewige, der Richter, heute zwischen den Kindern Jisraël und den Söhnen Ammons!»
Luther 1545 (Original):Ich hab nichts an dir gesündigt, vnd du thust so vbel an mir, das du wider mich streitest. Der HERR felle heut ein vrteil zwisschen Jsrael vnd den kindern Ammon.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich habe nichts an dir gesündiget; und du tust so übel an mir, daß du wider mich streitest. Der HERR fälle heute ein Urteil zwischen Israel und den Kindern Ammon.
NeÜ 2021:Ich habe dir kein Unrecht getan, sondern du tust Unrecht, wenn du ohne Ursache Krieg anfängst. Jahwe ist Richter! Er soll jetzt zwischen Israel und Ammon entscheiden.
Jantzen/Jettel 2016:Und nicht ich habe gegen dich gesündigt, sondern du tust übel an mir, gegen mich zu kämpfen. JAHWEH, der Richter, richte heute zwischen den Söhnen Israels und den Söhnen Ammons!“ a)
a) Richter 1. Mose 18, 25; 31, 53; 1. Samuel 24, 13; Psalm 50, 6; 94, 2; Jesaja 33, 22
English Standard Version 2001:I therefore have not sinned against you, and you do me wrong by making war on me. The LORD, the Judge, decide this day between the people of Israel and the people of Ammon.
King James Version 1611:Wherefore I have not sinned against thee, but thou doest me wrong to war against me: the LORD the Richter be judge this day between the children of Israel and the children of Ammon.




Predigten über Richter 11, 27
Sermon-Online