Ester 8, 17

Ester 8, 17

Kapitel: 8, Vers: 17

Ester 8, 16
Ester 9, 1

Luther 1984:Und in allen Ländern und Städten, an welchen Ort auch immer des Königs Wort und Gesetz gelangte, da war Freude und Wonne unter den Juden, Gastmahl und Festtag; und viele aus den Völkern im Lande wurden Juden; denn die Furcht vor den Juden war über sie gekommen.
Menge 1949 (V1):Auch in allen Provinzen und in jeder Stadt, überall, wohin die Verfügung und der Erlaß des Königs gelangte, war bei den Juden Freude und Jubel, Festmahl und Feiertag; und viele von der heidnischen Bevölkerung des Landes traten zum Judentum über, weil Furcht vor den Juden über sie gekommen war.
Revidierte Elberfelder 1985:Und in jeder einzelnen Provinz und in jeder einzelnen Stadt, überall, wohin das Wort des Königs und sein Gesetz gelangten, war Freude und Wonne bei den Juden-a-, Gastmahl und Festtag. Und viele aus den Völkern des Landes wurden Juden-1-, denn Furcht vor den Juden war auf sie gefallen-b-. -1) o: gaben sich als Juden aus. a) Sacharja 8, 23. b) Esther 9, 2.3; Josua 2, 9; Psalm 105, 38.
Schlachter 1952:Und in allen Provinzen und in allen Städten, wohin des Königs Wort und Gebot gelangte, da war Freude und Wonne unter den Juden, Gastmahl und Festtag, so daß viele von der Bevölkerung des Landes Juden wurden; denn die Furcht vor den Juden war auf sie gefallen.
Zürcher 1931:Und von Provinz zu Provinz und von Stadt zu Stadt, wohin immer des Königs Wort und Gesetz gelangte, da gab es Freude und Wonne bei den Juden, Gelage und Festtag, und viele aus der heidnischen Bevölkerung wurden Juden; denn der Schrecken vor den Juden war über sie gekommen.
Buber-Rosenzweig 1929:und überall, Gau um Gau, überall, Stadt um Stadt, an welchen Ort nur die Rede des Königs und seine Verfügung gelangte, da war Freude und Wonne bei den Juden, Trinkgelage und Festtag. Viele aus den Völkern des Landes bezeichneten sich als Juden, denn der Schrecken der Juden war auf sie gefallen.
Tur-Sinai 1954:Und in jeder Provinz und in jeder Stadt, allerorten, wohin der Bescheid des Königs und sein Erlaß gelangte, war Freude und Frohlocken bei den Jehudäern, Mahl und Festtag; und viele aus den Völkern des Landes gaben sich als Jehudäer aus, weil Furcht vor den Jehudäern sie befiel.
Luther 1545:Und in allen Landen und Städten, an welchen Ort des Königs Wort und Gebot gelangete, da ward Freude und Wonne unter den Juden, Wohlleben und gute Tage, daß viele der Völker im Lande Juden wurden; denn die Furcht der Juden kam über sie.
NeÜ 2016:Auch in allen Provinzen, in jeder Stadt, überall wo der Erlass des Königs und sein Gesetz bekannt gemacht wurde, herrschte Freude und Jubel bei den Juden. Sie feierten mit Festtag und Festmahl. Und viele Nichtjuden aus den Völkern des Reiches bekannten sich zum Judentum, weil Furcht vor den Juden über sie gekommen war.
Jantzen/Jettel 2016:Und in jeder einzelnen Landschaft und in jeder einzelnen Stadt, überall, wohin das Wort des Königs und seine Anordnung gelangte, war Freude und Wonne bei den Juden, Gastmahl und Festtag. Und viele aus den Völkern des Landes wurden Juden, denn der Schrecken vor den Juden war auf sie gefallen. a)
a) Festtag Esther 9, 22; Nehemia 8, 10-12; viele Sacharja 8, 20-23; Furcht Esther 9, 2; 1. Mose 35, 5; 5. Mose 2, 25; 11, 25; Jesaja 2, 9
English Standard Version 2001:And in every province and in every city, wherever the king's command and his edict reached, there was gladness and joy among the Jews, a feast and a holiday. And many from the peoples of the country declared themselves Jews, for fear of the Jews had fallen on them.
King James Version 1611:And in every province, and in every city, whithersoever the king's commandment and his decree came, the Jews had joy and gladness, a feast and a good day. And many of the people of the land became Jews; for the fear of the Jews fell upon them.