Jesaja 30, 6

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 30, Vers: 6

Jesaja 30, 5
Jesaja 30, 7

Luther 1984 Jesaja 30, 6:Dies ist die Last für die Tiere des Südlandes: Im Lande der Trübsal und Angst, wo Löwe und Löwin, wo Ottern und -a-feurige fliegende Drachen sind, da führen sie ihre Habe auf dem Rücken von Eseln und ihre Schätze auf dem Höcker von Kamelen zu dem Volk, das ihnen nichts nützen kann. -a) 5. Mose 8, 15.
Menge 1926 Jesaja 30, 6:AUSSPRUCH über das Großtier-1- des Südens: In einem Lande voll Drangsal und Bedrängnis - Löwen und Löwinnen, Ottern und geflügelte Giftschlangen-a- gehören zu ihnen - schleppen sie ihre Schätze auf dem Rücken von Eseln und ihre Reichtümer auf den Höckern von Kamelen zu einem Volke, das ihnen nichts nützen kann. -1) d.h. Nilpferd. a) 5. Mose 8, 15.
Revidierte Elberfelder 1985 Jesaja 30, 6:Ausspruch über die Tiere-1- des Südens-a-: Durch ein Land der Not und der Angst, aus dem Löwin und Löwe, Giftschlange und fliegende feurige Schlangen-2b- (kommen), tragen sie auf dem Rücken von Eseln ihren Reichtum und auf den Höckern der Kamele ihre Schätze-c- zu einem Volk, das nichts nützt. -1) hebr: -+Behemot-. Das Wort bed. auch «Nilpferd» und ist ein Sinnbild für Ägypten. 2) w: und der fliegende Saraf. a) Sacharja 6, 6. b) Jesaja 14, 29; 4. Mose 21, 6. c) Hosea 8, 9.10; 12, 2.
Schlachter 1952 Jesaja 30, 6:Weissagung über das Nilpferd des Südens: Durch ein bedrängtes und geängstigtes Land, woher die Löwin kommt und der Löwe, die Otter und der fliegende Drache, schleppen sie auf dem Rücken der Esel ihre Reichtümer und auf dem Höcker der Kamele ihre Schätze zu einem Volke, das nichts nützt!
Zürcher 1931 Jesaja 30, 6:Ausspruch über die Tiere des Südlandes. Durch ein Land der Angst und Not, woher die Löwin kommt und der Leu, die Otter und der fliegende Drache, führen sie auf dem Rücken von Eseln ihre Güter und auf dem Höcker von Kamelen ihre Schätze zu dem Volke, das nichts nützt,
Buber-Rosenzweig 1929 Jesaja 30, 6:Lastwort über Mittagsuntier: Im Land von Angst und Drangsal, von Löwen, brüllenden Leun, Raschlern und geflügelten Drachen tragen sie ihren Reichtum auf Jungeselschulter, auf Kamelhöcker ihre Schätze zu einem Volk, das nichts nütze ist;
Tur-Sinai 1954 Jesaja 30, 6:Last für des Südlands Tiere / in einem Land von Drang und Druck / draus Leu und Löwenbrut / wo Schlange, Brandflugdrache / da schleppen sie auf Eselsrücken ihre Habe / und auf dem Höcker von Kamelen ihre Schätze / zu einem Volk, das nimmer nützt. /
Luther 1545 Jesaja 30, 6:Dies ist die Last über die Tiere, so gegen Mittag ziehen, da Löwen und Löwinnen sind, ja Ottern und feurige fliegende Drachen, im Lande der Trübsal und Angst: Sie führen ihr Gut auf der Füllen Rücken und ihre Schätze auf der Kamele Höcker zum Volk, das ihnen nicht nütze sein kann.
NeÜ 2016 Jesaja 30, 6:Das Wort, das auf dem Großtier des Südens lastet: / Durch ein Land von Gefahren und Angst, / von Löwinnen und Löwen, / von Nattern und fliegenden Schlangen / bringen sie ihren Reichtum auf dem Rücken der Esel / und ihre Schätze auf den Höckern der Kamele zu einem Volk, das niemand nützen kann.
Jantzen/Jettel 2016 Jesaja 30, 6:Last [des Wortes] ‹über› den Behemot des Südens: 1) Durch ein Land der Bedrängnis und der Angst, aus dem Löwin und Löwe, Ottern und fliegende feurige a)[Schlangen kommen], b)tragen sie auf den Rücken der Eselsfohlen ihren Reichtum und auf den Höckern der Kamele ihre Schätze zu einem Volk, das c)nichts nützt,
a) Schlange Jesaja 14, 29; 5. Mose 8, 15;
b) tragen Hosea 12, 2;
c) nichts Psalm 146, 3; Jeremia 17, 5; Hesekiel 29, 6 .7
1) o.: Südlandes; Negev