Jeremia 4, 30

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 4, Vers: 30

Jeremia 4, 29
Jeremia 4, 31

Luther 1984:Was willst du dann tun, du Überwältigte? Wenn du dich schon mit Purpur kleiden und mit goldenen Kleinoden schmücken und dein Angesicht schminken würdest, so schmückst du dich doch vergeblich. Die dir jetzt den Hof machen, werden dich verachten, sie werden dir nach dem Leben trachten.
Menge 1949 (V1):Du aber, vergewaltigte (Stadt), was willst du tun? Magst du dich auch in Purpur kleiden, magst du dich mit Goldgeschmeide putzen, magst du deine Augenränder mit Schminke umzeichnen: vergebens machst du dich schön! Die Liebhaber haben dich satt, trachten dir nach dem Leben!
Revidierte Elberfelder 1985:Und du, Überwältigte, was wirst du tun-a-? Wenn du dich auch in Karmesin kleidest, wenn du mit goldenem Schmuck dich schmückst, wenn du deine Augen mit Schminke vergrößerst-1b-: vergeblich machst du dich schön. Die Liebhaber verschmähen dich, sie trachten dir nach dem Leben-c-. -1) w: aufreißt. a) Jeremia 5, 31; Jesaja 10, 3. b) Sprüche 7, 10. c) Jeremia 30, 14; Obadja 7.
Schlachter 1952:Und nun, du Verwüstete, was willst du machen? Wenn du dich schon mit Scharlach kleidest, wenn du schon Goldschmuck umhängst, wenn du schon deine Augen mit Schminke herausstreichst, so machst du dich vergeblich schön; deine Liebhaber verschmähen dich und trachten dir nach dem Leben!
Zürcher 1931:Und du, vergewaltigtes Weib, was willst du tun? Magst du dich kleiden in Karmesin, dich schmücken mit Goldschmuck, gross machen die Augen mit Schminke - du machst dich umsonst schön! Dich verschmähen die Buhlen, sie begehren dein Leben.
Buber-Rosenzweig 1929:Und du, Überwältigte, was willst du tun? Ob du dich in Karmesin kleidest, ob du dich schmückst mit goldenem Schmuck, ob du deine Augen aufränderst mit Bleiglanz, vergebens richtest du dich schön her, dich verschmähen nun die Hofierer, an die Seele trachten sie dir.
Tur-Sinai 1954:Und du, verheert / was willst du tun? / Ob du dich auch in Scharlach kleidest / mit Goldschmuck schmückst / mit Schminke deine Augen aufreißt - / vergebens putzt du dich! / Verschmähet haben dich die Buhlen / dein Leben wolln sie! /
Luther 1545:Was willst du alsdann tun, du Verstörte? Wenn du dich schon mit Purpur kleiden und mit güldenen Kleinoden schmücken und dein Angesicht schminken würdest, so schmückest du dich doch vergeblich; denn die dir jetzt hofieren, werden dich verachten, sie werden dir nach dem Leben trachten.
NeÜ 2016:Du Stadt, / dem Untergang geweiht, / was wirst du tun? / Auch wenn du dich kleidest in leuchtendes Rot, / wenn du dich mit Goldschmuck behängst / und dir die Augen größer schminkst: / Du machst dich vergeblich schön! / Deine Liebhaber haben dich satt. / Sie trachten dir jetzt nach dem Leben.
Jantzen/Jettel 2016:Und du, Verwüstete, was wirst du tun? Wenn du dich auch in Karmesin kleidest, wenn du mit goldenem Schmuck dich schmückst, wenn du deine Augen mit Schminke vergrößerst. Vergeblich machst du dich schön. Die Liebhaber verschmähen dich, sie trachten dir nach dem Leben. a)
a) tun Jeremia 5, 31; Jesaja 10, 3; Schminke 2. Könige 9, 30; Hesekiel 23, 40; Liebhaber Hesekiel 23, 22
English Standard Version 2001:And you, O desolate one, what do you mean that you dress in scarlet, that you adorn yourself with ornaments of gold, that you enlarge your eyes with paint? In vain you beautify yourself. Your lovers despise you; they seek your life.
King James Version 1611:And [when] thou [art] spoiled, what wilt thou do? Though thou clothest thyself with crimson, though thou deckest thee with ornaments of gold, though thou rentest thy face with painting, in vain shalt thou make thyself fair; [thy] lovers will despise thee, they will seek thy life.