Jeremia 18, 20

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 18, Vers: 20

Jeremia 18, 19
Jeremia 18, 21

Luther 1984:Ist's recht, daß man Gutes mit Bösem vergilt? Denn sie haben mir eine Grube gegraben! Gedenke doch, wie ich vor dir gestanden bin, um für sie zum besten zu reden und deinen Grimm von ihnen abzuwenden!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Soll denn Gutes mit Bösem vergolten werden? sie haben ja meinem Leben eine Grube gegraben! Denke daran, wie ich vor dir gestanden habe, Fürbitte für sie einzulegen, um deinen Zorn von ihnen abzuwenden!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Soll Böses für Gutes vergolten werden-a-? Denn sie haben meiner Seele eine Grube gegraben-b-. Denke daran, daß ich vor dir gestanden habe, um Gutes über sie zu reden, um deinen Zorn von ihnen abzuwenden. -a) Psalm 35, 12; Sprüche 17, 13. b) Psalm 35, 7.
Schlachter 1952:Soll Gutes mit Bösem vergolten werden, da sie meiner Seele eine Grube gegraben haben? Gedenke, wie ich vor dir gestanden habe, zu ihrem Besten zu reden, um deinen Zorn von ihnen abzuwenden!
Zürcher 1931:Soll denn Gutes mit Bösem vergolten werden? Haben sie doch meinem Leben eine Grube gegraben. Sei eingedenk, wie ich vor dir gestanden habe, ihnen zum besten zu reden, um deinen Zorn von ihnen zu wenden. -Jeremia 14, 7.19-21.
Luther 1912:Ist’s recht, daß man Gutes mit Bösem vergilt? Denn a) sie haben meiner Seele eine Grube gegraben. Gedenke doch, wie ich vor dir gestanden bin, daß ich ihr Bestes redete und deinen Grimm von ihnen wendete. - a) Psalm 35, 7.
Buber-Rosenzweig 1929:Wird mit Böses für Gutes gezahlt?! ein Loch graben sie ja meiner Seele! Gedenke, wie ich trat vor dein Antlitz, über sie Gutes zu reden, deinen Grimm abzukehren von ihnen!
Tur-Sinai 1954:Zahlt man für Gutes Böses / daß eine Grube meinem Leben sie gehöhlt! / Gedenk, wie ich vor dir stand / von ihnen gut zu reden / von ihnen deinen Grimm zu wenden! /
Luther 1545 (Original):Ists recht, das man guts mit bösem vergilt? Denn sie haben meiner Seelen eine Gruben gegraben. Gedencke doch, wie ich vor dir gestanden bin, das ich jr bestes redet, vnd deinen grim von jnen wendet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ist's recht, daß man Gutes mit Bösem vergilt? Denn sie haben meiner Seele eine Grube gegraben. Gedenke doch, wie ich vor dir gestanden bin, daß ich ihr Bestes redete und deinen Grimm von ihnen wendete!
NeÜ 2021:Wird Gutes denn mit Bösem vergolten? / Eine Fallgrube haben sie mir geschaufelt. / Denk daran, wie ich vor dir stand, / um für sie einzutreten / und deinen Zorn von ihnen abzuwenden!
Jantzen/Jettel 2016:Soll Böses für Gutes vergolten werden? denn sie haben meiner Seele eine Grube gegraben. Gedenke, dass ich vor dir gestanden habe, Gutes über sie zu reden, um deine Grimmglut von ihnen abzuwenden. a)
a) Bösem Psalm 35, 12; 109, 4 .5; Sprüche 17, 13; Grube Psalm 35, 7; Sprüche 26, 27; Gedenke Jesaja 38, 3; gestanden Jeremia 14, 11 .21; Psalm 106, 23
English Standard Version 2001:Should good be repaid with evil? Yet they have dug a pit for my life. Remember how I stood before you to speak good for them, to turn away your wrath from them.
King James Version 1611:Shall evil be recompensed for good? for they have digged a pit for my soul. Remember that I stood before thee to speak good for them, [and] to turn away thy wrath from them.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:18, 1: Zwischen Kap. 17 und Kap. 18-20 besteht eine enge Verbindung. Zerstörung war in Sichtweite (Kap. 17), doch Buße konnte sie noch abwenden (18, 7.8). Buße war jedoch nicht vorhanden (18, 12), so symbolisierte Jeremias zerbrochener Krug Gottes Gericht über Israel (Kap. 19). Ihre abweisende Haltung (vgl. 19, 15) führte zur Verfolgung des göttlichen Sprachrohrs (Kap. 20).




Predigten über Jeremia 18, 20
Sermon-Online