Hesekiel 34, 28

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 34, Vers: 28

Hesekiel 34, 27
Hesekiel 34, 29

Luther 1984:Und sie sollen nicht mehr den Völkern zum Raub werden, und kein wildes Tier im Lande soll sie mehr fressen, sondern sie sollen sicher wohnen, und -a-niemand soll sie schrecken. -a) Jeremia 30, 10.
Menge 1949 (V1):Sie sollen alsdann nicht mehr eine Beute der Heidenvölker sein, und die Raubtiere des Landes sollen sie nicht mehr fressen, sondern sie sollen in Sicherheit wohnen, ohne daß jemand sie aufschreckt.
Revidierte Elberfelder 1985:Und sie werden den Nationen nicht mehr zum Raub werden, und die wilden Tiere der Erde werden sie nicht mehr fressen; sondern sie werden in Sicherheit wohnen, und niemand wird sie aufschrecken-a-. -a) Hiob 11, 19; Psalm 4, 9; Jesaja 32, 18; Jeremia 30, 10; Zephanja 3, 13; Sacharja 8, 12.
Schlachter 1952:Sie sollen hinfort nicht mehr eine Beute der Heiden werden, noch sollen die wilden Tiere des Landes sie fressen, sondern sie sollen sicher wohnen, und niemand wird sie erschrecken.
Zürcher 1931:Sie werden nicht mehr eine Beute der Heiden werden, und das Getier des Landes wird sie nicht mehr fressen, sondern sie werden sicher wohnen, ohne dass jemand sie aufschreckt. -Jeremia 30, 10; 46, 27.
Buber-Rosenzweig 1929:Den Weltstämmen sind sie nicht mehr zum Raub, das Wild des Landes darf sie nicht fressen, in Sicherheit siedeln sie nun, und keiner ist, der aufscheucht.
Tur-Sinai 1954:Und nimmer sollen sie fortan ein Raub sein für die Völker, und das Getier des Landes soll sie nimmer fressen; in Sicherheit sollen sie wohnen, und niemand schreckt sie.
Luther 1545:Und sie sollen nicht mehr den Heiden zum Raube werden, und kein Tier auf Erden soll sie mehr fressen, sondern sollen sicher wohnen ohne alle Furcht.
NeÜ 2016:Sie werden nicht länger eine Beute der Völker sein und nicht länger von wilden Tieren gefressen werden. Nein, sie werden in Sicherheit wohnen, und niemand scheucht sie auf.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie werden nicht mehr den Völkern* zur Beute sein, und die wilden Tiere der Erde werden sie nicht mehr fressen; sondern sie werden in Sicherheit wohnen, und niemand wird sie aufschrecken. a)
a) Hesekiel 34, 25; Jeremia 30, 10; 46, 27
English Standard Version 2001:They shall no more be a prey to the nations, nor shall the beasts of the land devour them. They shall dwell securely, and none shall make them afraid.