Hosea 2, 20

Das Buch des Propheten Buch Hosea, Buch Hoschea

Kapitel: 2, Vers: 20

Hosea 2, 19
Hosea 2, 21

Luther 1984:Und -a-ich will zur selben Zeit für sie einen Bund schließen mit den Tieren auf dem Felde, mit den Vögeln unter dem Himmel und mit dem Gewürm des Erdbodens und will Bogen, Schwert und Rüstung im Lande zerbrechen und -b-will sie sicher wohnen lassen. -a) 1. Mose 9, 9.10. b) Hesekiel 34, 25.
Menge 1949 (V1):Ich will auch an jenem Tage einen Bund zu ihren Gunsten mit den Tieren des Feldes, mit den Vögeln des Himmels und mit dem Gewürm des Erdbodens schließen, will Bogen, Schwerter und alles Kriegsgerät zerbrechen und aus dem Lande wegschaffen und sie in Sicherheit sich niederlegen lassen.
Revidierte Elberfelder 1985:Und ich schließe für sie an jenem Tag einen Bund mit den Tieren des Feldes-a- und mit den Vögeln des Himmels und mit den kriechenden Tieren des Erdbodens-b-. Und Bogen und Schwert und Krieg zerbreche ich-c- (und entferne sie) aus dem Land. Und ich lasse sie in Sicherheit wohnen-d-. -a) Hesekiel 16, 62; 34, 25. b) 1. Mose 9, 10. c) Jesaja 2, 4; Micha 4, 3; Sacharja 9, 10. d) 3. Mose 26, 5.6; Jeremia 30, 10.
Schlachter 1952:An jenem Tage will ich auch für sie einen Bund schließen mit den Tieren des Feldes und mit den Vögeln des Himmels und mit allem, was auf Erden kriecht, und will Bogen, Schwert und alles Kriegsgerät im Lande zerbrechen und sie sicher wohnen lassen.
Zürcher 1931:Und ich schliesse für sie an jenem Tage einen Bund mit den Tieren des Feldes, mit den Vögeln des Himmels und dem Gewürm der Erde; und Bogen und Schwert und Krieg zerbreche ich und tilge sie aus dem Lande, sie aber lasse ich sicher wohnen. -Jesaja 11, 8; Hesekiel 34, 25.
Buber-Rosenzweig 1929:Einen Bund schließe ich ihnen an jenem Tag mit dem Getier des Feldes und mit dem Vogel des Himmels und dem Gewürm des Bodens. Bogen, Schwert und Kriegszeug zerbreche ich, vom Erdland hinweg, in Sicherheit lasse ich sie ruhn.
Tur-Sinai 1954:Und ich will für sie einen Bundesvertrag schließen mit dem Getier des Feldes, dem Vogelvolk des Himmels und dem Gewürm des Bodens, will Bogen, Schwert und Krieg hinwegbrechen aus dem Land und sie sicher lagern lassen.
Luther 1545:Und ich will zur selbigen Zeit ihnen einen Bund machen mit den Tieren auf dem Felde, mit den Vögeln unter dem Himmel und mit dem Gewürme auf Erden; und will Bogen, Schwert und Krieg vom Lande zerbrechen und will sie sicher wohnen lassen.
NeÜ 2016:Dann schließe ich einen Bund für sie / mit den wilden Tieren, / mit den Vögeln und allem Gewürm. / Ich zerbreche Bogen und Schwert: / Es gibt keinen Krieg mehr im Land, / und sie werden in Sicherheit leben.
Jantzen/Jettel 2016:Und ich werde an jenem Tage einen Bund für sie schließen mit den Tieren des Feldes und mit den Vögeln des Himmels und mit den kriechenden Tieren der Erde. Und ich werde Bogen und Schwert und den Krieg aus dem Lande zerbrechen und werde sie in Sicherheit wohnen lassen. a)
a) Bund Hiob 5, 23; Jesaja 11, 6-9; Hesekiel 34, 25; zerbrechen Psalm 46, 10; Jesaja 2, 4; Micha 4, 3; sicher 3. Mose 26, 5 .6; Jeremia 30, 10
English Standard Version 2001:And I will make for them a covenant on that day with the beasts of the field, the birds of the heavens, and the creeping things of the ground. And I will abolish the bow, the sword, and war from the land, and I will make you lie down in safety.
King James Version 1611:And in that day will I make a covenant for them with the beasts of the field, and with the fowls of heaven, and [with] the creeping things of the ground: and I will break the bow and the sword and the battle out of the earth, and will make them to lie down safely.