Sacharja 8, 12

Das Buch des Propheten Sacharja (Secharja)

Kapitel: 8, Vers: 12

Sacharja 8, 11
Sacharja 8, 13

Luther 1984:sondern sie sollen in Frieden säen. Der Weinstock soll seine Frucht geben und das Land sein Gewächs, und der Himmel soll seinen Tau geben. Und ich will denen, die übriggeblieben sind von diesem Volk, das alles zum Besitz geben.
Menge 1949 (V1):«,sondern es wird eine Aussaat des Friedens stattfinden: der Weinstock wird seine Frucht bringen und die Erde ihren Ertrag liefern und der Himmel seinen Tau spenden: dies alles will ich dem Überrest dieses Volkes für immer zuteil werden lassen!
Revidierte Elberfelder 1985:sondern die Saat des Friedens-1-, der Weinstock, wird seine Frucht geben, und die Erde wird ihren Ertrag geben, und der Himmel wird seinen Tau-2- geben-a-; und den Überrest dieses Volkes werde ich all das erben lassen-b-. -1) LXX: sondern ich will Frieden säen. 2) o: Regen. a) 5. Mose 33, 28; Psalm 67, 7; Jeremia 31, 12; Hesekiel 34, 26.27; 36, 9; Joel 2, 19. b) Zephanja 3, 13; Maleachi 3, 11.
Schlachter 1952:sondern es soll eine Saat des Friedens geben: der Weinstock soll seine Frucht bringen und das Land seinen Ertrag abwerfen und der Himmel seinen Tau spenden, und dem Überrest dieses Volkes will ich solches alles zum Erbteil geben.
Zürcher 1931:sondern nun säe ich Wohlstand aus: der Weinstock bringt seine Frucht, und die Erde gibt ihren Ertrag, und der Himmel spendet seinen Tau, und ich gebe das alles dem Überrest dieses Volkes zum Eigentum.
Buber-Rosenzweig 1929:nein, Saat des Friedens ists! Der Weinstock gibt seine Frucht, das Erdland gibt sein Gewächs, der Himmel gibt seinen Tau, all das eigne ich zu dem Überrest dieses Volks.
Tur-Sinai 1954:Denn: Same des Friedens: Der Weinstock wird seine Frucht geben, die Erde ihren Ertrag, der Himmel wird seinen Tau geben, und ich gebe dem Rest dieses Volkes alldies zu eigen.
Luther 1545:sondern sie sollen Samen des Friedens sein. Der Weinstock soll seine Frucht geben und das Land sein Gewächs geben, und der Himmel soll seinen Tau geben; und ich will die übrigen dieses Volks solches alles besitzen lassen.
NeÜ 2016:denn es wird eine Saat des Friedens geben. Der Weinstock wird seine Frucht geben, der Boden seinen Ertrag und der Himmel seinen Tau. Das alles will ich dem Rest dieses Volkes für immer zu eigen geben.
Jantzen/Jettel 2016:sondern die Saat des Friedens, der Weinstock, wird seine Frucht geben, und die a)Erde wird ihren Ertrag geben, und der Himmel wird seinen b)Tau geben. Und dem c)Überrest dieses Volkes werde ich das alles zum Erbteil geben.
a) Erde Psalm 67, 7; Sprüche 3, 9-10; Hesekiel 34, 27;
b) Tau 5. Mose 33, 28; Hosea 14, 6; Haggai 1, 10;
c) Überrest Zephanja 3, 13
English Standard Version 2001:For there shall be a sowing of peace. The vine shall give its fruit, and the ground shall give its produce, and the heavens shall give their dew. And I will cause the remnant of this people to possess all these things.
King James Version 1611:For the seed [shall be] prosperous; the vine shall give her fruit, and the ground shall give her increase, and the heavens shall give their dew; and I will cause the remnant of this people to possess all these [things].