Daniel 4, 11

Das Buch des Propheten Daniel

Kapitel: 4, Vers: 11

Daniel 4, 10
Daniel 4, 12

Luther 1984:Der rief laut und sprach: Haut den Baum um und schlagt ihm die Äste weg, streift ihm das Laub ab und zerstreut seine Frucht, daß die Tiere, die unter ihm liegen, weglaufen und die Vögel von seinen Zweigen fliehen.
Menge 1949 (V1):Der rief mit lauter Stimme und gebot: ««Haut den Baum um und schlagt seine Zweige ab! streift ihm das Laub ab und streut seine Früchte umher! Das Wild fliehe unter ihm weg und die Vögel aus seinen Zweigen!
Revidierte Elberfelder 1985:Er rief laut-1-, und so sprach er: Haut den Baum um-a- und schlagt seine Äste ab! Streift sein Laub ab und streut seine Frucht umher! Fliehen sollen die Tiere unter ihm weg und die Vögel aus seinen Ästen-b-! -1) w: mit Kraft. a) Lukas 13, 7. b) Hesekiel 31, 12; Matthäus 13, 32.
Schlachter 1952:der rief mit gewaltiger Stimme und sprach: «Hauet den Baum um und schlaget seine Äste weg, streifet sein Laub ab und zerstreuet seine Früchte, jaget die Tiere unter ihm fort und die Vögel von seinen Zweigen!
Zürcher 1931:der rief mit mächtiger Stimme und gebot: Hauet den Baum um und schneidet seine Zweige ab, schlagt sein Laub herunter und zerstreut seine Früchte! Das Getier fliehe unter ihm weg und die Vögel aus seinen Zweigen!
Buber-Rosenzweig 1929:er rief mit Kraft, und so sprach er: 'Haut den Baum um, schneidet die Zweige ihm weg, streifet das Laub ihm ab und verstreut seine Frucht! Das Getier fliehe von unter ihm, die Vögel von seinen Zweigen!
Tur-Sinai 1954:Er rief mit Macht, und so sprach er: Haut um den Baum und schlagt ab seine Äste / streift ihm sein Laub ab und verstreut seine Frucht! / Es fliehe das Wild unter ihm weg / und die Vögel aus seinen Zweigen. /
Luther 1545:der rief überlaut und sprach also: Hauet den Baum um und behauet ihm die Äste und streifet ihm das Laub ab und zerstreuet seine Früchte, daß die Tiere, so unter ihm liegen, weglaufen, und die Vögel von seinen Zweigen fliehen.
NeÜ 2016:Er rief laut: 'Fällt den Baum und hackt seine Äste ab! Reißt das Laub von seinen Ästen und verstreut die Früchte überall! Die Tiere unter ihm und die Vögel in seinen Zweigen sollen in die Flucht gejagt werden.
Jantzen/Jettel 2016:Er rief mit Macht und sagte so: ‘Hauet den Baum um und schneidet seine Zweige weg! Streift sein Laub ab und streut seine Frucht umher. Die Tiere sollen unter ihm weg fliehen und die Vögel aus seinen Zweigen. a)
a) Daniel 5, 20; Hesekiel 31, 12; Matthäus 3, 10; Lukas 13, 7
English Standard Version 2001:He proclaimed aloud and said thus: 'Chop down the tree and lop off its branches, strip off its leaves and scatter its fruit. Let the beasts flee from under it and the birds from its branches.
King James Version 1611:He cried aloud, and said thus, Hew down the tree, and cut off his branches, shake off his leaves, and scatter his fruit: let the beasts get away from under it, and the fowls from his branches: