Römer 5, 18

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 5, Vers: 18

Römer 5, 17
Römer 5, 19

Luther 1984 Römer 5, 18:Wie nun durch die Sünde des Einen die Verdammnis über alle Menschen gekommen ist, so ist auch durch die Gerechtigkeit des Einen für alle Menschen die Rechtfertigung gekommen, die zum Leben führt.-a- -a) 1. Korinther 15, 21.22.
Menge 1926 Römer 5, 18:Also: wie es durch eine einzige Übertretung für alle Menschen zum Verdammungsurteil gekommen ist, so kommt es auch durch eine einzige Rechttat für alle Menschen zur lebenwirkenden Rechtfertigung-1-. -1) = Freispruch.
Revidierte Elberfelder 1985 Römer 5, 18:Wie es nun durch --eine- Übertretung für alle Menschen zur Verdammnis (kam), so auch durch --eine- Gerechtigkeit für alle Menschen zur Rechtfertigung des Lebens.
Schlachter 1952 Römer 5, 18:Also: wie der Sündenfall des einen zur Verurteilung aller Menschen führte - so führt auch das gerechte Tun des Einen alle Menschen zur lebenbringenden Rechtfertigung.
Zürcher 1931 Römer 5, 18:Also kam es nun, wie es durch eines einzigen Übertretung für alle Menschen zur Verurteilung kam, so auch durch eines einzigen gerechte Tat für alle Menschen zur Gerechtsprechung, die Leben gibt.
Luther 1545 Römer 5, 18:wie nun durch eines Sünde die Verdammnis über alle Menschen kommen ist, also ist auch durch eines Gerechtigkeit die Rechtfertigung des Lebens über alle Menschen kommen.
Albrecht 1912 Römer 5, 18:Drum: wie eines Menschen Fehltritt für alle Menschen ein Strafurteil (des Todes) verschuldet hat: so bringt nun eines Menschen Gehorsamstat-1- für alle Menschen einen Freispruch, der das Leben schenkt. -1) Christi Opfertod.++
Luther 1912 Römer 5, 18:Wie nun durch eines Sünde die Verdammnis über alle Menschen gekommen ist, also ist auch durch eines Gerechtigkeit die Rechtfertigung des Lebens über alle Menschen gekommen. -1. Korinther 15, 22.
Meister Römer 5, 18:Demnach also: wie es durch die Übertretung des einen zu allen Menschen zum Verdammungsurteil kam, so auch durch die Gerechtigkeit des Einen zu allen Menschen zur Gerechterklärung des Lebens.
Menge 1926 Römer 5, 18:Also: wie es durch eine einzige Übertretung für alle Menschen zum Verdammungsurteil gekommen ist, so kommt es auch durch eine einzige Rechttat für alle Menschen zur lebenwirkenden Rechtfertigung-1-. -1) = Freispruch.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Römer 5, 18:also nun, wie (es) durch eine Übertretung gegen alle Menschen zur Verdammnis (gereichte), so auch durch eine Gerechtigkeit gegen alle Menschen zur Rechtfertigung des Lebens.
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Römer 5, 18:Wie es nun durch --eine- Übertretung für alle Menschen zur Verdammnis (kam), so auch durch --eine- Gerechtigkeit für alle Menschen zur Rechtfertigung des Lebens.
Schlachter 1998 Römer 5, 18:Also: wie es nun durch die Übertretung des Einen zur Verurteilung aller Menschen kam, so kommt es auch durch das gerechte Tun des Einen für alle Menschen zur lebenbringenden Rechtfertigung.
Interlinear 1979 Römer 5, 18:Also nun, wie durch einen Übertretung für alle Menschen zur Verurteilung, so auch durch einen gerechte Tat für alle Menschen zur Rechtfertigung Lebens;
NeÜ 2016 Römer 5, 18:So wie eine einzige Verfehlung allen Menschen die Verdammnis brachte, so bringt eine einzige Tat, die Gottes Rechtsforderung erfüllte, allen Menschen den Freispruch und das Leben.
Jantzen/Jettel 2016 Römer 5, 18:also dann: Wie es durch einen Fehltritt zu einer Verurteilung für alle Menschen [kam], so [kommt es] auch durch die eine gerechte [Handlung] zu einer Rechtfertigung des Lebens für alle Menschen,