Galater 4, 24

Der Brief des Paulus an die Galater (Galaterbrief)

Kapitel: 4, Vers: 24

Galater 4, 23
Galater 4, 25

Luther 1984:Diese Worte haben tiefere Bedeutung. Denn die beiden Frauen bedeuten zwei Bundesschlüsse: einen vom Berg Sinai, der zur -a-Knechtschaft gebiert, das ist Hagar; -a) Galater 5, 1; Römer 8, 15.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Das ist bildlich gesprochen-1-; denn diese (beiden Frauen) stellen zwei Bündnisse dar, das eine vom Berge Sinai, das zur Knechtschaft gebiert-2-: das ist die Hagar; -1) o: zu verstehen. 2) d.h. die ihm Angehörigen in Knechtschaft versetzt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Dies hat einen bildlichen Sinn; denn diese (Frauen) bedeuten zwei Bündnisse: eines vom Berg Sinai-a-, das in die Sklaverei-b- hinein gebiert, das ist Hagar. -a) 2. Mose 24, 8; Nehemia 9, 13. b) Galater 5, 1.
Schlachter 1952:Das hat einen bildlichen Sinn: Es sind zwei Bündnisse; das eine von dem Berge Sinai, das zur Knechtschaft gebiert, das ist Hagar.
Zürcher 1931:Und das ist bildlich gesprochen. Diese (Frauen) nämlich bedeuten zwei Bündnisse: das eine vom Berg Sinai, das zur Knechtschaft gebiert, und das ist Hagar. -2. Mose 19, 18; 1. Mose 16, 1; Hebräer 12, 18.
Luther 1912:Die Worte bedeuten etwas. Denn das sind die zwei Testamente: eins von dem Berge Sinai, das a) zur Knechtschaft gebiert, welches ist die Hagar; - a) Galater 5, 1; Römer 8, 15.
Luther 1545 (Original):Die wort bedeuten etwas. Denn das sind die zwey Testament, Eins von dem Berge Sina, das zur Knechtschafft gebirt, welches ist die Agar,
Luther 1545 (hochdeutsch):Die Worte bedeuten etwas. Denn das sind die zwei Testamente, eines von dem Berge Sinai, das zur Knechtschaft gebieret, welches ist die Hagar.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Das Ganze kann sinnbildlich verstanden werden, nämlich so, dass es sich bei den beiden Frauen um zwei Bündnisse handelt. Der eine Bund, am Sinai geschlossen, bringt Sklaven hervor; er wird von Hagar repräsentiert.
Albrecht 1912/1988:Das hat eine tiefere Bedeutung. Die beiden Frauen sind ein Bild von zwei (göttlichen) Verordnungen. Die eine (Verordnung) stammt von dem Berge Sinai; sie bringt Knechtschaft. Darauf weist Hagar hin.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Die Worte bedeuten etwas. Denn das sind die zwei Testamente: eins von dem Berge Sinai, das -a-zur Knechtschaft gebiert, welches ist die Hagar; -a) Galater 5, 1; Römer 8, 15.
Meister:Welches ist allegorisch geredet; denn es sind zwei Bünde, der eine vom Berge Sinai-a- zur Knechtschaft gebärend, welcher ist Hagar; -a) 5. Mose 33, 2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Das ist bildlich gesprochen-1-; denn diese (beiden Frauen) stellen zwei Bündnisse dar, das eine vom Berge Sinai, das zur Knechtschaft gebiert-2-: das ist die Hagar; -1) o: zu verstehen. 2) d.h. die ihm Angehörigen in Knechtschaft versetzt.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:was einen bildlichen Sinn hat; denn diese sind zwei-1- Bündnisse: eines vom Berge Sinai, das zur Knechtschaft-2- gebiert, welches Hagar ist. -1) TR: die zwei. 2) o: Sklaverei.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Dies hat einen bildlichen Sinn; denn diese (Frauen) bedeuten zwei Bündnisse: eines vom Berg Sinai-a-, das in die Sklaverei-b- hinein -ptp-gebiert, das ist Hagar. -a) 2. Mose 24, 8; Nehemia 9, 13. b) Galater 5, 1.
Schlachter 1998:Das hat einen bildlichen Sinn-1-: Es sind die zwei Bündnisse; das eine vom Berg Sinai, das zur Knechtschaft-2- gebiert, das ist Hagar. -1) d.h. eine sinnbildliche, allegorische Bed. 2) o: Sklaverei; so auch Galater 5, 1.++
Interlinear 1979:Dieses ist sinnbildlich geredet; denn diese sind zwei Ordnungen, eine auf der einen Seite vom Berg Sinai zur Knechtschaft gebärend, welche ist Hagar.
NeÜ 2016:Das muss im übertragenen Sinn verstanden werden: Die zwei Frauen bedeuten nämlich zwei Bundesschlüsse. Der eine ist der vom Berg Sinai, der Sklaven hervorbringt. Das ist Hagar.
Jantzen/Jettel 2016:welches als Bild dient, denn diese sind die zwei Bündnisse. Der eine Bund ist der, der vom Berge Sinai ist, der a)Versklavung erzeugt, welcher Hagar ist,
a) Galater 5, 1*
English Standard Version 2001:Now this may be interpreted allegorically: these women are two covenants. One is from Mount Sinai, bearing children for slavery; she is Hagar.
King James Version 1611:Which things are an allegory: for these are the two covenants; the one from the mount Sinai, which gendereth to bondage, which is Agar.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.