Galater 4, 25

Der Brief des Paulus an die Galater (Galaterbrief)

Kapitel: 4, Vers: 25

Galater 4, 24
Galater 4, 26

Luther 1984:denn Hagar bedeutet den Berg Sinai in Arabien und ist ein Gleichnis für das jetzige Jerusalem, das mit seinen Kindern in der Knechtschaft lebt.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):das Wort Hagar-1- bedeutet nämlich den Berg Sinai in Arabien, und sie-2- entspricht dem heutigen Jerusalem; denn dieses befindet sich (auch) in Knechtschaft samt seinen Kindern. -1) = Felsklippe. 2) die Hagar.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn Hagar ist der Berg Sinai in Arabien, entspricht aber dem jetzigen Jerusalem, denn es ist mit seinen Kindern in Sklaverei.
Schlachter 1952:Denn «Hagar» bedeutet in Arabien den Berg Sinai und entspricht dem jetzigen Jerusalem, weil dieses samt seinen Kindern in Knechtschaft ist.
Zürcher 1931:Denn das Wort Hagar bedeutet den Berg Sinai in Arabien, es entspricht aber dem jetzigen Jerusalem; denn dieses ist mit seinen Kindern in Knechtschaft.
Luther 1912:denn Hagar heißt in Arabien der Berg Sinai und kommt überein mit Jerusalem, das zu dieser Zeit ist und dienstbar ist mit seinen Kindern.
Luther 1545 (Original):Denn Agar heisset in Arabia der berg Sina, vnd langet bis gen Jerusalem, das zu dieser zeit ist, vnd ist dienstbar mit seinen Kindern.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn Hagar heißet in Arabien der Berg Sinai und langet bis gen Jerusalem, das zu dieser Zeit ist, und ist dienstbar mit seinen Kindern.
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Hagar« steht für den Berg Sinai in Arabien [Kommentar: In Arabien lebten die Nachkommen von Ismael, dem Sohn der Hagar.] und entspricht dem jetzigen Jerusalem; denn dieses Jerusalem lebt mit seinen Kindern in der Sklaverei.
Albrecht 1912/1988:Denn das Wort Hagar bedeutet bei den Arabern den Berg Sinai-1-. Und Hagar entspricht dem jetzigen Jerusalem-2-. Das ist ja mit seinen Kindern noch immer in Knechtschaft*. -1) Weyermouth bemerkt, daß die Araber den Berg Sinai noch heute -+hajar- nennen. 2) dem Volke des Alten Bundes.
Luther 1912 (Hexapla 1989):denn Hagar heißt in Arabien der Berg Sinai und kommt überein mit Jerusalem, das zu dieser Zeit ist und dienstbar ist mit seinen Kindern.
Meister:die Hagar aber ist der Berg Sinai in Arabien; sie steht aber in einer Reihe mit dem jetzigen Jerusalem; denn sie dient mit ihren Kindern.
Menge 1949 (Hexapla 1997):das Wort Hagar-1- bedeutet nämlich den Berg Sinai in Arabien, und sie-2- entspricht dem heutigen Jerusalem; denn dieses befindet sich (auch) in Knechtschaft samt seinen Kindern. -1) = Felsklippe. 2) die Hagar.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn Hagar ist der Berg Sinai in Arabien, entspricht aber dem jetzigen Jerusalem, denn sie ist-1- mit ihren Kindern in Knechtschaft-2-; -1) TR: und sie ist. 2) o: Sklaverei.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn Hagar ist der Berg Sinai in Arabien, entspricht aber dem jetzigen Jerusalem, denn es ist mit seinen Kindern in Sklaverei.
Schlachter 1998:Denn «Hagar» bedeutet den Berg Sinai in Arabien und entspricht dem jetzigen Jerusalem, und es ist in Knechtschaft samt seinen Kindern.
Interlinear 1979:Aber das Hagar Sinai Berg ist in Arabien; es entspricht aber dem jetzigen Jerusalem; denn sie lebt in Knechtschaft mit ihren Kindern.
NeÜ 2021:Hagar steht für den Berg Sinai in Arabien, entspricht aber gleichzeitig dem jetzigen Jerusalem, weil das mit seinen Kindern in Sklaverei lebt.
Jantzen/Jettel 2016:denn Hagar ist der Berg Sinai in Arabien. Er entspricht dem gegenwärtigen Jerusalem: Sie ist mit ihren Kindern in Versklavung. a)
a) 5. Mose 33, 2; Psalm 68, 9; 68, 18; Hebräer 12, 18
English Standard Version 2001:Now Hagar is Mount Sinai in Arabia; she corresponds to the present Jerusalem, for she is in slavery with her children.
King James Version 1611:For this Agar is mount Sinai in Arabia, and answereth to Jerusalem which now is, and is in bondage with her children.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 25: entspricht dem jetzigen Jerusalem. Das Gesetz wurde auf dem Sinai gegeben und fand seine höchste Ausdrucksform im Tempel von Jerusalem und der dortigen Anbetung. Die Juden waren immer noch unter diesem Gesetz versklavt. 4, 26 Das obere Jerusalem aber ist frei. Der Himmel (Hebr 12, 18.22). Die Himmelsbürger (Philemon 3, 20) sind frei vom mosaischen Gesetz, von Werken, von Versklavung und von endlosen vergeblichen Versuchen, Gott durch das Fleisch zu gefallen. Mutter von uns allen. Gläubige sind Kinder des himmlischen Jerusalem, der »Mutterstadt« des Himmels. Wer an Christus glaubt, ist frei, im Gegensatz zu den versklavten Kindern Hagars (5, 1; Jesaja 61, 1; Lukas 4, 18; Johannes 8, 36; Römer 6, 18.22; 8, 2; 2. Korinther 3, 17).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Galater 4, 25
Sermon-Online