Philipper 3, 13

Der Brief des Paulus an die Philipper (Philipperbrief)

Kapitel: 3, Vers: 13

Philipper 3, 12
Philipper 3, 14

Luther 1984:Meine Brüder, ich schätze mich selbst noch nicht so ein, daß ich's ergriffen habe. Eins aber sage ich: -a-Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was da vorne ist, -a) Lukas 9, 62.
Menge 1949 (V1):Liebe Brüder, ich denke von mir noch nicht, daß ich's ergriffen habe; eins aber (tue ich): ich vergesse, was hinter mir liegt, und strecke mich nach dem aus, was vor mir liegt,
Revidierte Elberfelder 1985:Brüder, ich denke von mir selbst nicht, (es) ergriffen zu haben; () eines- aber (tue ich): Ich vergesse, was dahinten-a-, strecke mich aber aus nach dem, was vorn ist, -a) Lukas 9, 62.
Schlachter 1952:Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, daß ich es ergriffen habe; 14. eins aber tue ich: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was vor mir ist,
Zürcher 1931:Ihr Brüder, ich halte noch nicht dafür, dass ich es ergriffen habe; eins jedoch (tue ich): ich vergesse, was hinter mir ist, strecke mich aber nach dem aus, was vor mir ist,
Luther 1545:Meine Brüder, ich schätze mich selbst noch nicht, daß ich's ergriffen habe. Eines aber sage ich: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich zu dem, das da vorne ist,
Albrecht 1912:Brüder, ich denke von mir nicht, ich hätte schon (den Preis) ergriffen. Eins aber tue ich: was hinter mir liegt, das vergesse ich; und was vor mir liegt, dem eile ich wie ein Wettläufer mit vorgebeugtem Haupte zu.
Luther 1912:Meine Brüder, ich schätze mich selbst noch nicht, daß ich's ergriffen habe. Eines aber sage ich: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich zu dem, das da vorne ist,
Meister:Brüder, ich erachte mich selbst nicht dafür, es ergriffen zu haben; eins aber, daß ich das, was hinter mir liegt, vergesse-a-, aber nach dem, was vor mir liegt, mich ausstrecke-b-; -a) Psalm 45, 11; Lukas 9, 62; 2. Korinther 5, 16. b) 1. Korinther 9, 24.26; Hebräer 6, 1.
Menge 1949 (V2):Liebe Brüder, ich denke von mir noch nicht, daß ich's ergriffen habe; eins aber (tue ich): ich vergesse, was hinter mir liegt, und strecke mich nach dem aus, was vor mir liegt,
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, es ergriffen zu haben; 14. eines aber (tue ich): Vergessend was dahinten, und mich ausstreckend nach dem, was vorn ist,
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Brüder, ich denke von mir selbst nicht, (es) (Infinitiv Perfekt)ergriffen zu haben; () eines- aber (tue ich): Ich vergesse, was dahinten-a-, strecke mich aber aus nach dem, was vorn ist, -a) Lukas 9, 62.
Schlachter 1998:Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür-1-, daß ich es ergriffen habe; eines aber (tue ich): Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was vor mir liegt, -1) o: ich meine nicht von mir.++
Interlinear 1979:Brüder, ich mich selbst nicht schätze ein, ergriffen zu haben; eins aber, einerseits das hinten vergessend, andererseits nach dem vorne mich ausstreckend,
NeÜ 2016:Nein, ich bilde mir nicht ein, es schon geschafft zu haben, liebe Geschwister; aber eins steht fest: Ich vergesse das Vergangene und schaue auf das, was vor mir liegt.
Jantzen/Jettel 2016:Brüder, ich selbst halte mich nicht dafür, ergriffen zu haben. Aber eines [gilt]: Während ich das vergesse, was hinten liegt, mich ausstrecke nach dem, das vorne liegt, a)
a) Lukas 9, 62*
English Standard Version 2001:Brothers, I do not consider that I have made it my own. But one thing I do: forgetting what lies behind and straining forward to what lies ahead,