Römer 8, 29

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 8, Vers: 29

Römer 8, 28
Römer 8, 30

Luther 1984:Denn die er ausersehen hat, die hat er auch vorherbestimmt, daß sie gleich sein sollten dem Bild seines Sohnes, damit dieser der -a-Erstgeborene sei unter vielen Brüdern. -a) Kolosser 1, 18; Hebräer 1, 6.
Menge 1949 (V1):Denn die, welche er zuvor ersehen hat, die hat er auch im voraus dazu bestimmt, (einst) dem Bilde seines Sohnes gleichgestaltet zu werden: dieser sollte eben der Erstgeborene unter vielen Brüdern sein.
Revidierte Elberfelder 1985:Denn die er vorher erkannt hat-a-, die hat er auch vorherbestimmt-b-, dem Bilde seines Sohnes gleichförmig zu sein-c-, damit er der Erstgeborene sei-d- unter vielen Brüdern-e-. -a) 1. Petrus 1, 2. b) Römer 9, 23. c) 1. Korinther 15, 49; 2. Korinther 3, 18; Philipper 3, 21; 1. Johannes 3, 2. d) Kolosser 1, 18. e) Hebräer 2, 11.
Schlachter 1952:Denn welche er zuvor ersehen hat, die hat er auch vorherbestimmt, dem Ebenbilde seines Sohnes gleichgestaltet zu werden, damit er der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern.
Zürcher 1931:Denn die er zum voraus ersehen hat, die hat er auch vorherbestimmt, gleichgestaltet zu sein dem Bilde seines Sohnes, damit er der Erstgeborne sei unter vielen Brüdern. -Philipper 3, 21; Kolosser 1, 15.
Luther 1545:Denn welche er zuvor versehen hat, die hat er auch verordnet, daß sie gleich sein sollten dem Ebenbilde seines Sohns, auf daß derselbige der Erstgeborne sei unter vielen Brüdern.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Schon vor aller Zeit hat Gott die Entscheidung getroffen, dass sie ihm gehören sollen. Darum hat er auch von Anfang an vorgesehen, dass ihr ganzes Wesen so umgestaltet wird, dass sie seinem Sohn gleich sind. Er ist das Bild, dem sie ähnlich werden sollen, denn er soll der Erstgeborene unter vielen Brüdern sein.
Albrecht 1912:Denn die er vorher hat erkannt-1-, die hat er auch vorherbestimmt, daß sie dem Bilde seines Sohnes ähnlich werden-a-*; denn der soll sein der Erstgeborne unter vielen Brüdern-b-. -1) als solche, die ihn lieben. a) vgl. Philipper 3, 21. b) vgl. Kolosser 1, 18; Hebräer 1, 6.
Luther 1912:Denn welche er zuvor ersehen hat, die hat er auch verordnet, daß sie gleich sein sollten dem Ebenbilde seines Sohnes, auf daß derselbe der -a-Erstgeborene sei unter vielen Brüdern. -a) Kolosser 1, 18; Hebräer 1, 6.
Meister:Denn welche Er zuvor erkannt-a- hat, die hat Er auch zuvor bestimmt-b-, gleichförmig-c- zu sein dem Bilde Seines Sohnes, damit Er der Erstgeborne-d- sei unter vielen Brüdern! -a) 2. Mose 33, 12.17; Psalm 1, 6; Jeremia 1, 5; Matthäus 7, 23; Römer 11, 2; 2. Timotheus 2, 19; 1. Petrus 1, 2. b) Epheser 1, 5.11. c) Johannes 17, 22; 2. Korinther 3, 18; Philipper 3, 21; 1. Johannes 3, 2. d) Kolosser 1, 15.18; Hebräer 1, 6; Offenbarung 1, 5.
Menge 1949 (V2):Denn die, welche er zuvor ersehen hat, die hat er auch im voraus dazu bestimmt, (einst) dem Bilde seines Sohnes gleichgestaltet zu werden: dieser sollte eben der Erstgeborene unter vielen Brüdern sein.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn welche er zuvorerkannt hat, die hat er auch zuvorbestimmt, dem Bilde seines Sohnes gleichförmig (zu sein), damit er der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn die er vorher erkannt hat-a-, die hat er auch vorherbestimmt-b-, dem Bilde seines Sohnes gleichförmig zu sein-c-, damit er der Erstgeborene sei-d- unter vielen Brüdern-e-. -a) 1. Petrus 1, 2. b) Römer 9, 23. c) 1. Korinther 15, 49; 2. Korinther 3, 18; Philipper 3, 21; 1. Johannes 3, 2. d) Kolosser 1, 18. e) Hebräer 2, 11.
Schlachter 1998:Denn die er zuvor ersehen-1- hat, die hat er auch vorherbestimmt, dem Ebenbild seines Sohnes gleichgestaltet zu werden, damit er der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern. -1) o: erkannt.++
Interlinear 1979:Denn die er zuvor ausersehen hat, auch hat er zuvor bestimmt zu Gleichgestalteten dem Bild seines Sohnes, dazu, daß ist er Erstgeborene unter vielen Brüdern;
NeÜ 2016:Denn sie, die er im Voraus erwählt hat, die hat er auch im Voraus dazu bestimmt, in Wesen und Gestalt seinem Sohn gleich zu werden, denn er sollte der Erstgeborene unter vielen Brüdern sein.
Jantzen/Jettel 2016:weil er die, die er im Voraus a)kannte, auch im Voraus b)bestimmte, seinem c)Ebenbilde, dem Sohne 1), gleichgestaltet zu sein, sodass er Erstgeborener unter vielen d)Brüdern sei.
a) Römer 11, 2; 1. Petrus 1, 1 .2; Amos 3, 2
b) Epheser 1, 5; 1, 11
c) 2. Korinther 3, 18*; Kolosser 1, 15*
d) Hebräer 2, 11
1) Der Wesfall im Gt. „dem Ebenbild seines Sohnes“ ist wohl i. S. d. Gleichsetzung zu verstehen.
English Standard Version 2001:For those whom he foreknew he also predestined to be conformed to the image of his Son, in order that he might be the firstborn among many brothers.
King James Version 1611:For whom he did foreknow, he also did predestinate [to be] conformed to the image of his Son, that he might be the firstborn among many brethren.

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.'