5. Mose 16, 16

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 16, Vers: 16

5. Mose 16, 15
5. Mose 16, 17

Luther 1984:Dreimal im Jahr soll alles, was männlich ist in deiner Mitte, vor dem HERRN, deinem Gott, erscheinen, an der Stätte, die der HERR erwählen wird: zum Fest der ungesäuerten Brote, zum Wochenfest und zum Laubhüttenfest. Sie sollen aber nicht mit leeren Händen vor dem HERRN erscheinen,
Menge 1949 (V1):«DREIMAL im Jahr sollen alle Personen männlichen Geschlechts bei dir-1- vor dem HErrn, deinem Gott, an der Stätte erscheinen, die er erwählen wird, nämlich am Fest der ungesäuerten Brote, am Wochenfest und am Laubhüttenfest. Man soll aber vor dem HErrn nicht mit leeren Händen erscheinen, -1) w: soll dein gesamtes Mannsvolk.
Revidierte Elberfelder 1985:Dreimal im Jahr soll alles bei dir, was männlich ist, vor dem HERRN, deinem Gott, erscheinen an der Stätte, die er erwählen wird-a-: am Fest der ungesäuerten Brote und am Fest der Wochen und am Fest der Laubhütten. Und man soll nicht mit leeren Händen vor dem HERRN erscheinen: -a) Esra 3, 1; Psalm 84, 8; 122, 4; Jesaja 33, 20; Hesekiel 36, 38.
Schlachter 1952:Dreimal im Jahre sollen alle deine männlichen Personen vor dem HERRN, deinem Gott, erscheinen an dem Ort, den er erwählen wird, nämlich am Fest der ungesäuerten Brote und am Fest der Wochen und am Fest der Laubhütten. Aber niemand soll mit leeren Händen vor dem HERRN erscheinen,
Zürcher 1931:Dreimal im Jahre soll alles, was männlich ist im Volke, vor dem Herrn, deinem Gott, erscheinen an der Stätte, die er erwählt: am Feste der ungesäuerten Brote, am Wochenfest und am Laubhüttenfest. Aber man soll nicht mit leeren Händen vor dem Herrn erscheinen;
Buber-Rosenzweig 1929:Dreifach im Jahr lasse all dein Mannsvolk sich sehn vor SEINEM deines Gottes Antlitz an dem Ort, den er wählt, am Fest der Fladen, am Fest der Wochen, am Fest der Hütten. Nicht soll man spendenleer sich vor SEINEM Antlitz sehen lassen:
Tur-Sinai 1954:Dreimal im Jahr soll all dein Mannsvolk erscheinen vor dem Angesicht des Ewigen, deines Gottes, an dem Ort, den er erwählen wird: Am Fest der ungesäuerten Brote, am Wochenfest und am Fest der Hütten. Man soll aber nicht leer erscheinen vor dem Angesicht des Ewigen;
Luther 1545:Dreimal des Jahrs soll alles, was männlich ist unter dir, vor dem HERRN, deinem Gott, erscheinen an der Stätte, die der HERR erwählen wird: aufs Fest der ungesäuerten Brote, aufs Fest der Wochen und aufs Fest der Laubhütten. Es soll aber nicht leer vor dem HERRN erscheinen,
NeÜ 2016:Dreimal im Jahr soll alles, was männlich ist, vor Jahwe, deinem Gott, erscheinen an dem Ort, den Jahwe auswählen wird: am Fest der ungesäuerten Brote, am Wochenfest und am Laubhüttenfest. Aber man soll nicht mit leeren Händen vor Jahwe erscheinen.
Jantzen/Jettel 2016:Dreimal im Jahr sollen alle deine Männlichen vor JAHWEH, deinem Gott, erscheinen an dem Ort, den er erwählen wird: am Fest der ungesäuerten Brote und am Fest der Wochen und am Fest der Laubhütten. Und man soll nicht leer vor JAHWEH erscheinen: a)
a) erschein . 2. Mose 34, 23; leeren 2. Mose 23, 15; Haggai 1, 9-11
English Standard Version 2001:Three times a year all your males shall appear before the LORD your God at the place that he will choose: at the Feast of Unleavened Bread, at the Feast of Weeks, and at the Feast of Booths. They shall not appear before the LORD empty-handed.
King James Version 1611:Three times in a year shall all thy males appear before the LORD thy God in the place which he shall choose; in the feast of unleavened bread, and in the feast of weeks, and in the feast of tabernacles: and they shall not appear before the LORD empty: