5. Mose 16, 19

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 16, Vers: 19

5. Mose 16, 18
5. Mose 16, 20

Luther 1984:Du sollst das Recht nicht beugen und sollst auch die Person nicht ansehen und keine Geschenke nehmen; denn Geschenke machen die Weisen blind und verdrehen die Sache der Gerechten.-a- -a) 1. Samuel 8, 3.
Menge 1949 (V1):Du darfst das Recht nicht beugen, darfst die Person nicht ansehen und Geschenke-1- nicht annehmen; denn Geschenke machen die Augen der Weisesten blind und bringen die Sache derer, die im Recht sind, zu Fall. -1) = Bestechung.
Revidierte Elberfelder 1985:Du sollst das Recht nicht beugen, du sollst die Person nicht ansehen-a- und kein Bestechungsgeschenk nehmen. Denn das Bestechungsgeschenk macht die Augen der Weisen blind und verdreht die Sache-1- der Gerechten-b-. -1) o: die Worte. a) 5. Mose 1, 17. b) 5. Mose 27, 25; 2. Mose 23, 8; 1. Samuel 12, 3; Hesekiel 18, 8.
Schlachter 1952:Du sollst das Recht nicht beugen. Du sollst auch keine Person ansehen und keine Geschenke nehmen, denn die Geschenke verblenden die Augen der Weisen und verkehren die Worte der Gerechten.
Zürcher 1931:Du sollst das Recht nicht beugen, die Person nicht ansehen und nicht Bestechung annehmen; denn Bestechung macht die Augen der Weisen blind und verdreht die Sache dessen, der im Rechte ist. -2. Mose 23, 8; 5. Mose 1, 17.
Buber-Rosenzweig 1929:Du sollst einen Rechtsgang nicht beugen, du sollst Ansehn nicht betrachten, du sollst Bestechung nicht annehmen, denn die Bestechung blendet die Augen der Weisen, sie verdreht die Reden der Bewährten.
Tur-Sinai 1954:Du sollst das Recht nicht beugen, du sollst kein Ansehen kennen und keine Bestechung annehmen; denn die Bestechung blendet die Augen der Weisen und verkehrt die Worte der Gerechten.
Luther 1545:Du sollst das Recht nicht beugen und sollst auch keine Person ansehen noch Geschenk nehmen; denn die Geschenke machen die Weisen blind und verkehren die Sachen der Gerechten.
NeÜ 2016:Du sollst das Recht nicht beugen, die Person nicht ansehen und kein Bestechungsgeschenk annehmen, denn Bestechung macht weise Leute blind und verdreht die Worte der Gerechten.
Jantzen/Jettel 2016:Du sollst das Recht nicht beugen. Du sollst die Person nicht a)ansehen und kein b)Geschenk nehmen, denn das Geschenk blendet die Augen der Weisen und verdreht die Worte der Gerechten.
a) ansehen 2. Mose 23, 2 .6; 3. Mose 19, 15; Psalm 82, 2-4; Sprüche 24, 23;
b) Geschenk 5. Mose 27, 25; 2. Mose 23, 8; 1. Samuel 8, 3; Sprüche 17, 23; Prediger 7, 7; Jesaja 1, 23; Amos 5, 12
English Standard Version 2001:You shall not pervert justice. You shall not show partiality, and you shall not accept a bribe, for a bribe blinds the eyes of the wise and subverts the cause of the righteous.
King James Version 1611:Thou shalt not wrest judgment; thou shalt not respect persons, neither take a gift: for a gift doth blind the eyes of the wise, and pervert the words of the righteous.