5. Mose 24, 15

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 24, Vers: 15

5. Mose 24, 14
5. Mose 24, 16

Luther 1984:sondern du sollst ihm seinen Lohn am selben Tage geben, daß die Sonne nicht darüber untergehe - denn er ist bedürftig und verlangt danach -, damit er nicht wider dich den HERRN anrufe und es dir zur Sünde werde.
Menge 1949 (V1):Noch an demselben Tage sollst du ihm seinen Lohn geben, ehe noch die Sonne darüber untergeht; denn er ist arm, und sein Herz sehnt sich danach; er würde sonst vielleicht den HErrn gegen dich anrufen, und du hättest eine Verschuldung auf dich geladen.» -
Revidierte Elberfelder 1985:Am selben Tag sollst du ihm seinen Lohn geben, und die Sonne soll nicht darüber untergehen-a- - denn er ist bedürftig und verlangt sehnsüchtig danach-1- -, damit er nicht über dich zum HERRN schreit-b- und Sünde an dir ist-c-. -1) w: und dazu erhebt er seine Seele. a) 3. Mose 19, 13; Epheser 4, 26. b) Jakobus 5, 4. c) 5. Mose 15, 9.
Schlachter 1952:Am gleichen Tag sollst du ihm seinen Lohn geben, ehe die Sonne darüber untergeht; denn er ist arm und sehnt sich darnach; riefe er aber deinetwegen den HERRN an, so würde es dir für Sünde gelten.
Zürcher 1931:am selben Tage noch sollst du ihm seinen Lohn geben, dass die Sonne nicht darüber untergehe; denn er ist arm und sehnt sich darnach. Er könnte sonst den Herrn wider dich anrufen, und es käme Schuld auf dich. -3. Mose 19, 13; Jakobus 5, 4.
Buber-Rosenzweig 1929:an seinem Tag gib ihm seinen Lohn, nicht soll darüber die Sonne eingehn, denn gebeugt ist er, seinen Lebensatem hebt er danach, - daß er nicht über dich zu IHM rufe, Sünde also an dir sei.
Tur-Sinai 1954:An demselben Tag sollst du ihm seinen Lohn geben, und es soll nicht die Sonne darüber untergehn, denn er ist arm, und darauf richtet er seine Seele; daß er nicht über dich zum Ewigen schreie, und Sünde an dir sei.
Luther 1545:sondern sollst ihm seinen Lohn des Tages geben, daß die Sonne nicht drüber untergehe; denn er ist dürftig und erhält seine Seele damit, auf daß er nicht wider dich den HERRN anrufe, und sei dir Sünde.
NeÜ 2016:Noch am selben Tag vor Sonnenuntergang sollst du ihm seinen Lohn geben. Er ist dringend darauf angewiesen. Sonst beklagt er sich bei Jahwe über dich, und du bist schuldig geworden.
Jantzen/Jettel 2016:An seinem Tag sollst du ihm seinen Lohn geben, und die Sonne soll nicht darüber untergehen – denn er ist bedürftig, und er sehnt sich danach –, damit er nicht gegen dich zum JAHWEHS schreie und Sünde an dir sei. a)
a) Lohn 3. Mose 19, 13; Sprüche 3, 27 .28; Jeremia 22, 13; Maleachi 3, 5; Sünde Jakobus 5, 4
English Standard Version 2001:You shall give him his wages on the same day, before the sun sets (for he is poor and counts on it), lest he cry against you to the LORD, and you be guilty of sin.
King James Version 1611:At his day thou shalt give [him] his hire, neither shall the sun go down upon it; for he [is] poor, and setteth his heart upon it: lest he cry against thee unto the LORD, and it be sin unto thee.