Ruth 2, 10

Das Buch Ruth (Rut)

Kapitel: 2, Vers: 10

Ruth 2, 9
Ruth 2, 11

Luther 1984 Ruth 2, 10:Da fiel sie auf ihr Angesicht und beugte sich nieder zur Erde und sprach zu ihm: Womit hab ich Gnade gefunden vor deinen Augen, daß du mir freundlich bist, -a-die ich doch eine Fremde bin? -a) 5. Mose 23, 4-6.
Menge 1926 Ruth 2, 10:Da warf sie sich mit dem Angesicht vor ihm auf die Erde nieder und sagte zu ihm: «Wie kommt's doch, daß du so freundlich gegen mich bist und dich meiner annimmst, da ich doch eine Ausländerin bin?»
Revidierte Elberfelder 1985 Ruth 2, 10:Da fiel sie auf ihr Gesicht und warf sich zur Erde nieder-a- und sagte zu ihm: Warum habe ich Gunst gefunden in deinen Augen, daß du mich beachtest-b-, wo ich doch eine Fremde bin-c-? -a) 1. Samuel 25, 23.41. b) 2. Samuel 7, 18. c) 3.,Mo. 19, 34.
Schlachter 1952 Ruth 2, 10:Da fiel sie auf ihr Angesicht und neigte sich zur Erde und sprach: Warum habe ich vor deinen Augen Gnade gefunden, daß du dich um mich kümmerst, die ich doch fremd bin?
Zürcher 1931 Ruth 2, 10:Da fiel sie auf ihr Angesicht, verneigte sich zur Erde und sprach: Wie kommt es, dass du so gütig gegen mich bist und mich so freundlich beachtest? Ich bin ja nur eine Fremde.
Buber-Rosenzweig 1929 Ruth 2, 10:Sie fiel auf ihr Antlitz, bückte sich zur Erde und sprach zu ihm: »Weshalb habe ich Gunst in deinen Augen gefunden, daß du mich anerkennst, die ich eine Fremde bin?«
Tur-Sinai 1954 Ruth 2, 10:Da fiel sie auf ihr Angesicht und warf sich zur Erde nieder und sprach zu ihm: «Weshalb habe ich Gunst in deinen Augen gefunden, daß du mich beachtest, wo ich doch eine Fremde bin?»
Luther 1545 Ruth 2, 10:Da fiel sie auf ihr Angesicht und betete an zur Erde und sprach zu ihm: Womit habe ich die Gnade funden vor deinen Augen, daß du mich erkennest, die ich doch fremd bin?
NeÜ 2016 Ruth 2, 10:Ruth warf sich vor ihm zu Boden und sagte: Womit habe ich das verdient? Warum beachtest du mich, obwohl ich eine Ausländerin bin?
Jantzen/Jettel 2016 Ruth 2, 10:Da fiel sie auf ihr Angesicht und beugte sich zur Erde nieder und sagte zu ihm: „Warum habe ich Gnade/Gunst gefunden in deinen Augen, dass du mich beachtest, da ich doch eine Ausländerin bin? a)
a) neigte 1. Samuel 25, 23; kümmerst 1. Samuel 18, 18; 2. Samuel 7, 18; Fremde 3. Mose 19, 34; Matthäus 25, 35