Psalm 46, 5

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 46, Vers: 5

Psalm 46, 4
Psalm 46, 6

Luther 1984:Dennoch soll die Stadt Gottes fein lustig bleiben / mit ihren -a-Brünnlein, da die heiligen Wohnungen des Höchsten sind.-1- / -1) Luther übersetzte ursprünglich wörtlicher: «Der Strom mit seinen Bächen erfreut die Stadt Gottes, die heiligen Wohnungen des Höchsten.» a) Jesaja 12, 3.
Menge 1949 (V1):Ein Strom ist da: seine Bäche erfreuen die Gottesstadt, / das Heiligtum, die Wohnung des Höchsten. /
Revidierte Elberfelder 1985:Des Stromes Bäche-a- erfreuen die Stadt Gottes, / das Heiligtum der Wohnungen des Höchsten. / -a) Offenbarung 22, 1.
Schlachter 1952:Ein Strom mit seinen Bächen erfreut die Stadt Gottes, / die heiligen Wohnungen des Höchsten. /
Zürcher 1931:Eines Stromes Arme erfreuen die Gottesstadt, / die heiligste der Wohnungen des Höchsten. /
Buber-Rosenzweig 1929:Ein Strom ist, dessen Läufe erfreun die Gottesstadt, heiligste Wohnungen des Höchsten.
Tur-Sinai 1954:«Des Stromes Arme - sie erfreuen Gottes Stadt / geheiligt für des Höchsten Wohnstatt. /
Luther 1545:Dennoch soll die Stadt Gottes fein lustig bleiben mit ihren Brünnlein, da die heiligen Wohnungen des Höchsten sind.
NeÜ 2016:Ein Strom aus vielen Bächen erfreut die Gottesstadt, / das Heiligtum, die Wohnung des Höchsten.
Jantzen/Jettel 2016:Ein b)Strom! – seine Bäche erfreuen die c)Stadt Gottes, das d)Heiligtum der Wohnungen des Höchsten. a)
a) Psalm 36, 9-10; Jesaja 12, 3;
b) Strom Hesekiel 47, 1; Offenbarung 22, 1;
c) Stadt Psalm 48, 2-3; 87, 3; Hebräer 12, 22
d) Heiligtum Psalm 84, 2
English Standard Version 2001:There is a river whose streams make glad the city of God, the holy habitation of the Most High.
King James Version 1611:[There is] a river, the streams whereof shall make glad the city of God, the holy [place] of the tabernacles of the most High.