Psalm 57, 11

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 57, Vers: 11

Psalm 57, 10
Psalm 57, 12

Luther 1984:Denn deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, / und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn groß bis zum Himmel ist deine Gnade, / und bis an die Wolken geht deine Treue. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn groß bis zu den Himmeln ist deine Gnade, / und bis zu den Wolken deine Wahrheit-1-.-a- / -1) o: Treue. a) Psalm 31, 20; 59, 17.
Schlachter 1952:denn deine Gnade ist groß; sie reicht bis zum Himmel, / und deine Wahrheit bis zu den Wolken! /
Zürcher 1931:Denn gross bis zum Himmel ist deine Güte / und deine Treue bis an die Wolken. / -Psalm 36, 6.
Luther 1912:Denn deine Güte ist, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen. - Psalm 36, 6.
Buber-Rosenzweig 1929:denn bis an den Himmel groß ist deine Huld, bis an die Lüfte deine Treue.
Tur-Sinai 1954:Denn groß ist bis zum Himmel deine Liebe / bis zu den Wolkenfetzen deine Treue. /
Luther 1545 (Original):Denn deine Güte ist so weit der Himel ist, Vnd deine Warheit so weit die Wolcken gehen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn deine Güte ist, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen.
NeÜ 2021:(11) Denn deine Gnade reicht bis zum Himmel hinauf / und deine Wahrheit bis hin zu den Wolken.
Jantzen/Jettel 2016:denn groß bis zu den Himmeln ist deine Freundlichkeit 1)* und deine Wahrheit* bis zu den Wolken. a)
1) ‹und Gnade›
a) Psalm 36, 6; 85, 11 .12; 103, 11; 4. Mose 4, 18; Jesaja 54, 10; Epheser 2, 4 .5 .6 .7
English Standard Version 2001:For your steadfast love is great to the heavens, your faithfulness to the clouds.
King James Version 1611:For thy mercy [is] great unto the heavens, and thy truth unto the clouds.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:57, 1: Dieser Psalm ist eine weitere Wehklage, die inmitten katastrophaler Umstände höchste Zuversicht in den Herrn ausdrückt. Obwohl David sich vor Saul versteckt (s. Titel), weiß er, dass seine wirkliche Zuflucht nicht die Felsenhöhle ist (vgl. 1. Samuel 22, 1; 24, 3), sondern der Schatten der Flügel Gottes. I. Die Bitte um Schutz (57, 2-7) II. Die Darbringung von Lob (57, 8-12) 57, 1 Verdirb nicht. Möglicherweise der Anfang eines bekannten Liedes, was bedeutet, dass dieser Psalm nach derselben Melodie gesungen werden sollte. S. Anm. zu Psalm 16, 1.




Predigten über Psalm 57, 11
Sermon-Online