Psalm 105, 15

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 105, Vers: 15

Psalm 105, 14
Psalm 105, 16

Luther 1984:«Tastet meine Gesalbten nicht an, / und tut meinen Propheten kein Leid!»
Menge 1949 (V1):«Tastet meine Gesalbten nicht an / und tut meinen Propheten nichts zuleide!» /
Revidierte Elberfelder 1985:«Tastet meine Gesalbten nicht an, / tut meinen Propheten nichts Übles-a-!» / -a) Sacharja 2, 12.
Schlachter 1952:«Tastet meine Gesalbten nicht an / und tut meinen Propheten kein Leid!» /
Zürcher 1931:«Tastet meine Gesalbten nicht an / und tut meinen Propheten kein Leid!» /
Buber-Rosenzweig 1929:»Rühret nimmer an meine Gesalbten, meinen Kündern tut nimmer übel!«
Tur-Sinai 1954:,Rührt nicht an meine Gesalbten / den mir Begeisteten tuet nicht übel!'
Luther 1545:Tastet meine Gesalbten nicht an und tut meinen Propheten kein Leid!
NeÜ 2016:Tastet meine Gesalbten nicht an, / tut meinen Propheten nichts Böses!
Jantzen/Jettel 2016:„Tastet meine Gesalbten nicht an und tut meinen Propheten nichts Übles.“ a)
a) 1. Mose 26, 11; 5. Mose 32, 10; Sacharja 2, 12; Psalm 20, 7
English Standard Version 2001:saying, Touch not my anointed ones, do my prophets no harm!
King James Version 1611:[Saying], Touch not mine anointed, and do my prophets no harm.