Jeremia 10, 23

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 10, Vers: 23

Jeremia 10, 22
Jeremia 10, 24

Luther 1984:Ich weiß, HERR, daß des Menschen Tun nicht in seiner Gewalt steht, und -a-es liegt in niemandes Macht, wie er wandle oder seinen Gang richte. -a) Sprüche 16, 9.
Menge 1949 (V1):ICH weiß, HErr, daß des Menschen Schicksal nicht in seiner Hand liegt und daß ein Mann, der da wandelt, seinen Gang nicht fest zu richten vermag.
Revidierte Elberfelder 1985:Ich habe erkannt, HERR, daß der Weg des Menschen nicht in seiner Macht steht und daß es keinem-1-, der geht, (gegeben ist,) seinen Schritt zu lenken-a-. -1) w: keinem Mann. a) Sprüche 16, 1.9; Daniel 5, 23.
Schlachter 1952:Ich weiß, HERR, daß des Menschen Weg nicht in seiner Macht steht und daß der Mann, der da wandelt, seine Schritte nicht zu lenken vermag.
Zürcher 1931:Ich weiss, o Herr, dass es nicht in des Menschen Gewalt steht, seinen Weg zu bestimmen, nicht bei dem Wandersmann, seinen Schritt zu lenken.
Buber-Rosenzweig 1929:- Ich erkenne es, DU: ja, nicht des Menschen ist sein Weg, nicht des gehenden Manns das Richten seines Schritts.
Tur-Sinai 1954:Ich weiß es, Ewiger / daß nicht beim Menschen steht sein Weg / beim Mann nicht, daß er führe / und richte seinen Schritt. /
Luther 1545:Ich weiß, HERR, daß des Menschen Tun stehet nicht in seiner Gewalt und stehet in niemands Macht, wie er wandele oder seinen Gang richte.
NeÜ 2016:Jeremia betet Ich weiß, Jahwe: / Der Mensch hat sein Schicksal nicht in der Hand, / keiner bestimmt selbst, / wohin sein Lebensweg führt.
Jantzen/Jettel 2016:Ich weiß, JAHWEH, dass nicht beim Menschen sein Weg steht, nicht bei dem Mann, der da wandelt, seinen Gang zu richten. a)
a) Psalm 31, 16; Sprüche 16, 1; 20, 24
English Standard Version 2001:I know, O LORD, that the way of man is not in himself, that it is not in man who walks to direct his steps.
King James Version 1611:O LORD, I know that the way of man [is] not in himself: [it is] not in man that walketh to direct his steps.