Matthäus 2, 1

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 2, Vers: 1

Matthäus 1, 25
Matthäus 2, 2

Luther 1984 Matthäus 2, 1:ALS -a-Jesus geboren war in Bethlehem in Judäa zur Zeit des Königs Herodes-1-, siehe, da kamen Weise-2- aus dem Morgenland nach Jerusalem und sprachen: -1) Herodes I. war 37-4 v. Chronik röm. Vasallenkönig in Erez Israel. In seine Regierungszeit fällt die Geburt Jesu. 2) das so üs. grW. (-+magoi- = unser ,Magier') bez. zunächst die Mitglieder einer persischen Priesterkaste, sodann allgemein babylonische und sonstige Astrologen. a) Lukas 2, 1-7.
Menge 1926 Matthäus 2, 1:ALS nun Jesus zu Bethlehem in Judäa in den Tagen-1- des Königs Herodes geboren war, da kamen Weise-2- aus dem Osten-3- nach Jerusalem und fragten: -1) = unter der Regierung. 2) eig: Magier, d.h. hochstehende, zum Stande der Gelehrten (bes. der Priester) gehörige, der Sterndeutung kundige Babylonier. 3) o: Morgenlande.
Revidierte Elberfelder 1985 Matthäus 2, 1:ALS aber Jesus zu Bethlehem in Judäa geboren war-a-, in den Tagen des Königs Herodes-1b-, siehe, da kamen Weise-2- vom Morgenland nach Jerusalem, die sprachen: -1) Herodes d. Gr., unter röm. Oberherrschaft König von Palästina (37-4 v. Chronik). Jesus wurde etwa im J. 6 vor chr. Zeitrechnung geboren. 2) w: «Magier», d.h. Sterndeuter. a) Lukas 2, 4-7. b) Lukas 1, 5.
Schlachter 1952 Matthäus 2, 1:ALS nun Jesus geboren war zu Bethlehem im jüdischen Lande, in den Tagen des Königs Herodes, siehe, da kamen Weise aus dem Morgenland nach Jerusalem, die sprachen:
Zürcher 1931 Matthäus 2, 1:ALS aber Jesus in den Tagen des Königs Herodes zu Bethlehem in Judäa geboren war, siehe, da kamen Weise-1- aus dem Morgenland nach Jerusalem, 2. die sagten: -1) w: «Magier», das sind Sterndeuter.
Luther 1545 Matthäus 2, 1:Da Jesus geboren war zu Bethlehem im jüdischen Lande, zur Zeit des Königs Herodes; siehe, da kamen die Weisen vom Morgenland gen Jerusalem und sprachen:
Albrecht 1912 Matthäus 2, 1:Als Jesus in den Tagen des Königs Herodes* zu Bethlehem-1-* in Judäa geboren war-2-*, da trafen Sterndeuter-3-* aus dem Morgenlande in Jerusalem ein und fragten: -1) bed. Brothaus (Haus des Brotes). 2) das Gj. Jesu ist unsicher; es fällt aber 4 bis 7 Jahre vor den Beginn unserer Zeitrechnung. 3) w: Magier. So hießen bei den Babyloniern die Priester und Gelehrten, die sich bes. mit Sternkunde und Sterndeuterei beschäftigten.++
Luther 1912 Matthäus 2, 1:DA -a-Jesus geboren war zu Bethlehem im jüdischen Lande, zur Zeit des Königs Herodes, siehe, da kamen die Weisen vom Morgenland nach Jerusalem und sprachen: -a) Lukas 2, 1-7.
Meister Matthäus 2, 1:ALS aber Jesus-a- geboren war zu Bethlehem in Judäa, in den Tagen des Königs Herodes, siehe, Weise vom Morgenlande-b- kamen hin nach Jerusalem, die sagten: -a) Lukas 2, 4-7. b) 1. Mose 10, 30; 25, 6; 1. Könige 5, 10.
Menge 1926 Matthäus 2, 1:ALS nun Jesus zu Bethlehem in Judäa in den Tagen-1- des Königs Herodes geboren war, da kamen Weise-2- aus dem Osten-3- nach Jerusalem und fragten: -1) = unter der Regierung. 2) eig: Magier, d.h. hochstehende, zum Stande der Gelehrten (bes. der Priester) gehörige, der Sterndeutung kundige Babylonier. 3) o: Morgenlande.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Matthäus 2, 1:Als aber Jesus zu Bethlehem in Judäa geboren war, in den Tagen Herodes', des Königs, siehe, da kamen Magier-1- vom Morgenlande nach Jerusalem, welche sprachen: -1) morgenländische Priester und Sternkundige.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Matthäus 2, 1:ALS aber Jesus zu Bethlehem in Judäa geboren war-a-, in den Tagen des Königs Herodes-1b-, siehe, da kamen Weise-2- vom Morgenland nach Jerusalem, die sprachen: -1) Herodes d.Gr., unter röm. Oberherrschaft König von Erez Israel (37-4 v. Chronik). Jesus wurde etwa im J. 6 vor chr. Zeitrechnung geboren. 2) w: «Magier», d.h. Sterndeuter. a) Lukas 2, 4-7. b) Lukas 1, 5.
Schlachter 1998 Matthäus 2, 1:Als nun Jesus geboren war zu Bethlehem in Judäa, in den Tagen des Königs Herodes-1-, siehe, da kamen Weise-2- aus dem Morgenland nach Jerusalem, die sprachen: -1) Herodes der Große, ein Idumäer (Edomiter; vgl. 1. Mose 36, 1). Sohn des Antipater, -+Tetrarch- («Vierfürst») von Galiläa, später auch König von Judäa. Erbauer des erneuerten Tempels in Jerusalem. Er starb 4 n. Chronik 2) d.h. heidnische Priester oder Gelehrte, die Sternkunde und Sterndeutung betrieben.++
Interlinear 1979 Matthäus 2, 1:Aber Jesus geboren war in Betlehem in Judäa in Tagen Herodes des Königs, siehe, Magier von Aufgang kamen nach Jerusalem,
NeÜ 2016 Matthäus 2, 1:Die Sterndeuter aus dem Osten Als Jesus während der Herrschaft von König Herodes f)Gemeint ist "Herodes" der Große, 37-4 v. Chronik, Freund und Verbündeter Roms, dessen Reich ganz Israel und Gebiete im Osten und Nordosten des Landes umfasste. f) in Bethlehem f)"Bethlehem" liegt 7 km südlich von Jerusalem und war die Heimatstadt von König David. f), einer Stadt in Judäa f)Von Juden bewohntes Gebiet zwischen dem Toten Meer und dem Mittelmeer. f), geboren war, kamen Sterndeuter f)Mitglieder einer babylonischen Klasse von Weisen, die für außergewöhnliche Einsichten im Zusammenhang mit Traum- und Sterndeutung bekannt waren. f) aus einem Land im Osten nach Jerusalem.
Jantzen/Jettel 2016 Matthäus 2, 1:a)Nachdem Jesus zu Bethlehem 1) in Judäa geboren war in den Tagen des Königs Herodes – siehe!: Weise 2) aus dem b)Osten 3) trafen in Jerusalem ein.
a) Lukas 2, 4 .5 .6 .7
b) 1. Könige 5, 10
1) Der griech. Name ist hergeleitet vom hebr. BETH-LECHEM, d. h.: Haus des Brotes.
2) Das sind Mitglieder einer babylonischen Klasse von Weisen, die für außergewöhnliche Einsichten (unter anderem im Zusammenhang mit Traum- und Sterndeutung) bekannt waren. Die Tradition von „drei Königen“ scheint ohne sichere Basis zu sein. (Nach Haubeck und von Siebenthal, Neuer sprachl. Schlüssel)
3) Das griech. Wort bedeutet: ein Aufgehen, Aufgang. Bezog man sich auf eine geographische Gegend, so wurde es, wie hier, in der Mehrzahl gebraucht. In den Versen 2 und 9 steht es in der Einzahl. S. D. A. Carson, Matthew, S. 89, und Haubeck und von Siebenthal zur Stelle.