Römer 11, 29

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 11, Vers: 29

Römer 11, 28
Römer 11, 30

Luther 1984:Denn Gottes Gaben und Berufung können ihn nicht gereuen.-a- -a) 4. Mose 23, 19.
Menge 1949 (V1):denn unwiderruflich sind die Gnadengaben-1- und die Berufung Gottes. -1) o: Gnadenverheißungen.
Revidierte Elberfelder 1985:Denn die Gnadengaben-1- und die Berufung Gottes sind unbereubar-a-. -1) vgl. Anm. zu Römer 1, 11. a) Römer 3, 3.
Schlachter 1952:Denn Gottes Gnadengaben und Berufung sind unwiderruflich.
Zürcher 1931:Denn Gott kann seine Gnadenverheissungen und seine Berufung nicht bereuen. -4. Mose 23, 19; 1. Samuel 15, 29.
Luther 1545:Gottes Gaben und Berufung mögen ihn nicht gereuen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:und wenn Gott in seiner Gnade Gaben gibt oder jemand beruft, macht er das nicht rückgängig.
Albrecht 1912:Denn Gott nimmt seine Gnadengaben und Berufung nicht zurück.
Luther 1912:Gottes Gaben und Berufung können ihn nicht gereuen.
Meister:Denn unwiderruflich sind die Gnadengaben und die Berufung Gottes! -4. Mose 23, 19.
Menge 1949 (V2):denn unwiderruflich sind die Gnadengaben-1- und die Berufung Gottes. -1) o: Gnadenverheißungen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn die Gnadengaben und die Berufung Gottes sind unbereubar.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn die Gnadengaben-1- und die Berufung Gottes sind unbereubar-a-. -1) vgl. Anm. zu Römer 1, 11. a) Römer 3, 3.
Schlachter 1998:Denn Gottes Gnadengaben und Berufung sind unwiderruflich.
Interlinear 1979:unbereubar nämlich die Gnadengaben und die Berufung durch Gott.
NeÜ 2016:Denn Gott nimmt seine Gnadenerweise nicht zurück und bereut seine Berufungen nie.
Jantzen/Jettel 2016:denn unbereubar sind die Gnadengaben und das Rufen Gottes, a)
a) Römer 3, 3; 4. Mose 23, 9; Hosea 13, 14; Maleachi 3, 6
English Standard Version 2001:For the gifts and the calling of God are irrevocable.
King James Version 1611:For the gifts and calling of God [are] without repentance.

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.'