Jakobus 5, 7

Der Brief des Jakobus (Jakobusbrief)

Kapitel: 5, Vers: 7

Jakobus 5, 6
Jakobus 5, 8

Luther 1984 Jakobus 5, 7:SO seid nun -a-geduldig, liebe Brüder, bis zum Kommen des Herrn. Siehe, der Bauer wartet auf die kostbare Frucht der Erde und ist dabei geduldig, bis sie empfange den Frühregen-1- und Spätregen-2-. -1) gew. Ende Oktober o. Anfang November, zum Beginn der etwa sechs Monate währenden Regenzeit, nach der Trockenzeit des Sommers zur neuen Aussaat nötig. 2) die Niederschläge am Ende der Regenzeit, etwa März/April; wichtig für die Entwicklung der Körner des Wintergetreides. a) Lukas 21, 19; Hebräer 10, 36.
Menge 1926 Jakobus 5, 7:SO harret denn standhaft aus, liebe Brüder, bis zur Ankunft-1- des Herrn! Bedenket: Der Landmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde-2- und geduldet sich ihretwegen, bis sie den Früh- und Spätregen-3- empfängt. -1) = Wiederkunft. 2) o: seines Feldes. 3) = Herbst- und Frühlingsregen.
Revidierte Elberfelder 1985 Jakobus 5, 7:HABT nun Geduld-a-, Brüder, bis zur Ankunft des Herrn! Siehe, der Ackersmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde und hat Geduld-1- ihretwegen, bis sie den Früh- und Spätregen empfange-b-. -1) o: Harrt nun aus. a) Hebräer 10, 36. b) 5. Mose 11, 14; 2. Timotheus 2, 6.
Schlachter 1952 Jakobus 5, 7:SO geduldet euch nun, ihr Brüder, bis zur Wiederkunft des Herrn! Siehe, der Landmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde und geduldet sich ihretwegen, bis sie den Früh- und Spätregen empfangen hat.
Zürcher 1931 Jakobus 5, 7:SO harret nun geduldig, ihr Brüder, bis zur Wiederkunft des Herrn! Siehe, der Landmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde und harrt geduldig ihrethalben, bis sie Herbstregen und Frühjahrsregen empfange. -Titus 2, 13; 5. Mose 11, 14; Joel 2, 23.
Luther 1545 Jakobus 5, 7:So seid nun geduldig, liebe Brüder, bis auf die Zukunft des Herrn! Siehe, ein Ackermann wartet auf die köstliche Frucht der Erde und ist geduldig darüber, bis daß er empfange den Morgenregen und Abendregen.
Albrecht 1912 Jakobus 5, 7:Harrt denn geduldig aus, ihr Brüder-1-, bis auf die Wiederkunft des Herrn! Ihr wißt: der Landmann wartet-2- auf die köstliche Frucht der Erde und harrt in Geduld, bis sie Herbstregen und Frühlingsregen empfängt-a-. -1) weil euern Unterdrückern das Gericht nahe bevorsteht. 2) wenn er gesät hat. a) 5. Mose 11, 14.++
Luther 1912 Jakobus 5, 7:So seid nun -a-geduldig, liebe Brüder, bis auf die Zukunft des Herrn. Siehe, ein Ackermann wartet auf die köstliche Frucht der Erde und ist geduldig darüber, bis sie empfange den -1-Frühregen und -2-Spätregen. -1) -+Frühregen-, der vom Ende des Oktobers an regelmäßig fallende Regen, der zur neuen Aussaat nötig war. Mit ihm beginnt die Regenzeit. 2) -+Spätregen-, der Regen im Frühjahr, gegen Ende der Regenzeit. a) Lukas 21, 19; Hebräer 10, 36.
Meister Jakobus 5, 7:SO seid nun geduldig, Brüder, bis zur Ankunft des Herrn! Siehe, der Ackersmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde, er geduldet sich ihretwegen, bis sie empfängt den Frühregen und den Spätregen-a-. -a) 5. Mose 11, 14; Jeremia 5, 24; Hosea 6, 3; Joel 2, 23; Sacharja 10, 1.
Menge 1926 Jakobus 5, 7:SO harret denn standhaft aus, liebe Brüder, bis zur Ankunft-1- des Herrn! Bedenket: Der Landmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde-2- und geduldet sich ihretwegen, bis sie den Früh- und Spätregen-3- empfängt. -1) = Wiederkunft. 2) o: seines Feldes. 3) = Herbst- und Frühlingsregen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Jakobus 5, 7:Habt nun Geduld-1-, Brüder, bis zur Ankunft des Herrn. Siehe, der Ackersmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde und hat Geduld-1- ihretwegen, bis sie den Früh- und Spätregen empfange. -1) o: Ausharren; so auch V. 8.10.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Jakobus 5, 7:HABT nun Geduld-1a-, Brüder, bis zur Ankunft des Herrn! Siehe, der Ackersmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde und hat Geduld-1- ihretwegen, bis sie den Früh- und Spätregen empfange-b-. -1) o: Harrt nun aus. a) Hebräer 10, 36. b) 5. Mose 11, 14; 2. Timotheus 2, 6.
Schlachter 1998 Jakobus 5, 7:So wartet nun geduldig-1-, ihr Brüder, bis zum Kommen des Herrn! Siehe, der Landmann wartet auf die köstliche Frucht der Erde und geduldet sich ihretwegen, bis sie den Früh- und Spätregen empfangen hat. -1) o: langmütig, duldsam; so auch V. 8.++
Interlinear 1979 Jakobus 5, 7:Seid geduldig also, Brüder, bis zu der Ankunft des Herrn! Siehe, der Bauer erwartet die kostbare Frucht der Erde, geduldig wartend auf sie, bis sie empfängt frühen und späten.
NeÜ 2016 Jakobus 5, 7:Haltet also geduldig aus, liebe Geschwister. Wartet auf das Wiederkommen des Herrn. Seht, wie der Bauer auf die köstliche Frucht der Erde wartet und sich ihretwegen geduldet, bis sie den Herbst- und Frühjahrsregen bekommt.
Jantzen/Jettel 2016 Jakobus 5, 7:Seid also geduldig, Brüder, bis zur Ankunft* des Herrn. Siehe! Der Bauer wartet auf die kostbare Frucht der Erde, [wartet] mit Geduld auf sie, bis sie den a)Früh- und den Spätregen bekommen hat.
a) 5. Mose 11, 14; Jeremia 5, 24