1. Petrus 5, 5

Der erste Brief des Petrus (Erster Petrusbrief)

Kapitel: 5, Vers: 5

1. Petrus 5, 4
1. Petrus 5, 6

Luther 1984:Desgleichen, ihr Jüngeren, -a-ordnet euch den Ältesten unter. Alle aber miteinander haltet fest an der Demut; denn -b-Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade. -a) Epheser 5, 21. b) Hiob 22, 29; Sprüche 3, 34; Matthäus 23, 12; Jakobus 4, 6.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ebenso, ihr Jüngeren: seid den Ältesten-1- untertan. Allesamt aber legt euch im Verkehr miteinander das Dienstgewand der Demut an, denn «Gott widersteht den Hoffärtigen, aber den Demütigen gibt er Gnade»-a-. -1) o: Älteren. a) Sprüche 3, 34.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ebenso ihr Jüngeren, ordnet euch den Ältesten-1- unter-a-. Alle aber umkleidet euch mit Demut (im Umgang) miteinander-b-; denn «Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade»-c-. -1) o. den Älteren. a) 3. Mose 19, 32; Epheser 5, 21; Hebräer 13, 17. b) Römer 12, 10. c) Sprüche 3, 34; Jakobus 4, 6.
Schlachter 1952:Gleicherweise ihr Jüngeren, seid untertan den Ältesten; umschürzet euch aber alle gegenseitig mit der Demut! Denn «Gott widersteht den Hoffärtigen, aber den Demütigen gibt er Gnade».
Zürcher 1931:GLEICHERWEISE, ihr Jüngern, seid den Ältesten untertan!-1- Alle aber gürtet euch mit Demut gegeneinander; denn «Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade». -Epheser 5, 21; Sprüche 3, 34; Jakobus 4, 6; Matthäus 23, 12. 1) vgl. Anm. zu Epheser 5, 21.22.24.
Luther 1912:Desgleichen, ihr Jüngeren, seid untertan den Ältesten. a) Allesamt seid untereinander untertan und haltet fest an der Demut. Denn b) Gott widersteht den Hoffärtigen, aber den Demütigen gibt er Gnade. - a) Epheser 5, 21. b) Sprüche 3, 34; Matthäus 23, 12; Jakobus 4, 6.
Luther 1545 (Original):Desselbigen gleichen, jr Jungen seid vnterthan den Eltesten. Alle sampt seid vnternander vnterthan, vnd haltet fest an der Demut, Denn Gott widerstehet den Hoffertigen, Aber den Demütigen gibt er gnade. -[Fest] Das die demut gegen einander verknüpffet vnd in einander geflochten sey, das sie der Teufel mit keiner list noch krafft trennen müge.
Luther 1545 (hochdeutsch):Desselbigengleichen, ihr Jungen, seid untertan den Ältesten. Allesamt seid untereinander untertan und haltet fest an der Demut; denn Gott widerstehet den Hoffärtigen, aber den Demütigen gibt er Gnade.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Entsprechend bitte ich die Jüngeren 'unter euch': Ordnet euch den Ältesten unter! Und für euch alle gilt: Geht zuvorkommend miteinander um; kleidet euch in Bescheidenheit! Nicht umsonst heißt es in der Schrift: »Den Hochmütigen stellt sich Gott entgegen,aber wer gering von sich denkt, den lässt er seine Gnade erfahren.« [Kommentar: Sprüche 3, 34.]
Albrecht 1912/1988:Ebenso ihr jüngern Leute*: gehorchet euern Ältesten-1-! Ihr alle insgesamt*, tragt im Verkehr miteinander den Sklavenschurz der Demut-a-! Denn: «Gott widersteht den Stolzen, den Demütigen aber gibt er Gnade-b-.» -1) o: geistlichen Vorstehern. a) vgl.. Johannes 13, 4.5.14. b) aus Sprüche 3, 34 nach LXX.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Desgleichen, ihr Jüngeren, seid untertan den Ältesten. -a-Allesamt seid untereinander untertan und haltet fest an der Demut. Denn -b-Gott widersteht den Hoffärtigen, aber den Demütigen gibt er Gnade. -a) Epheser 5, 21. b) Sprüche 3, 34; Matthäus 23, 12; Jakobus 4, 6.
Meister:EBENSO ihr Jüngeren, ordnet euch den Ältesten unter! Alle aber untereinander ordnet euch unter, hüllt euch ein in Demut-a-; denn Gott widersteht den Hochmütigen-b-, den Demütigen-c- aber gibt Er Gnade! -a) Römer 12, 10; Epheser 5, 21; Philipper 2, 3. b) Jakobus 4, 6. c) Jesaja 57, 15; 66, 2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Ebenso, ihr Jüngeren: seid den Ältesten-1- untertan. Allesamt aber legt euch im Verkehr miteinander das Dienstgewand der Demut an, denn «Gott widersteht den Hoffärtigen, aber den Demütigen gibt er Gnade»-a-. -1) o: Älteren. a) Sprüche 3, 34.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Gleicherweise ihr jüngeren, seid den älteren-1- unterwürfig. Alle aber seid gegeneinander mit Demut fest umhüllt-2-; denn «Gott widersteht (den) Hochmütigen, (den) Demütigen aber gibt er Gnade»-a-. -1) o: Ältesten. 2) TR: Alle aber, einander untertänig, seid mit Demut fest umhüllt. a) Sprüche 3, 34.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Ebenso ihr Jüngeren, ordnet euch den Ältesten-1- unter-a-! Alle aber -ima-umkleidet euch mit Demut (im Umgang) miteinander-b-! Denn «Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade»-c-. -1) o. den Älteren. a) 3. Mose 19, 32; Epheser 5, 21; Hebräer 13, 17. b) Römer 12, 10. c) Sprüche 3, 34; Jakobus 4, 6.
Schlachter 1998:Gleicherweise ihr Jüngeren, ordnet euch den Ältesten-1- unter; ihr alle sollt euch gegenseitig unterordnen und mit Demut bekleiden! Denn «Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade».-a- -1) o: den Älteren; das grW. kann hier beides bed. a) Sprüche 3, 34.++
Interlinear 1979:Gleichermaßen, Jüngeren, ordnet euch unter Ältesten! Alle aber füreinander die Demut legt an, weil Gott Hochmütigen sich widersetzt, Demütigen aber gibt Gnade!
NeÜ 2021:Euch Jüngeren sage ich: Ordnet euch den Ältesten unter! Doch alle müsst ihr im Umgang miteinander Bescheidenheit an den Tag legen. Denn Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber schenkt er Gnade. (Sprüche 3, 34 nach der LXX zitiert.)
Jantzen/Jettel 2016:Gleicherweise die Jüngeren: Seid den Ältesten 1) a)untergeordnet. Werdet alle b)einander untergeordnet und bindet euch eine c)demütige Gesinnung um 2), weil Gott „sich Hochmütigen d)widersetzt aber Demütigen Gnade gibt“.
a) 3. Mose 19, 32; Hebräer 13, 17*
b) Epheser 5, 21*
c) Johannes 13, 14; Kolosser 3, 12*
d) Sprüche 3, 34; Jakobus 4, 6
1) Es könnte auch „den Älteren“ heißen, aber das Wort „Gleicherweise“ ordnet den Vers dem vorangehenden Abschnitt zu.
2) vermutlich: bindet euch ‹in Sklavendienstbereitschaft› eine demütige Gesinnung um
English Standard Version 2001:Likewise, you who are younger, be subject to the elders. Clothe yourselves, all of you, with humility toward one another, for God opposes the proud but gives grace to the humble.
King James Version 1611:Likewise, ye younger, submit yourselves unto the elder. Yea, all [of you] be subject one to another, and be clothed with humility: for God resisteth the proud, and giveth grace to the humble.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:5, 5: ordnet euch den Ältesten unter. S. 2, 18 – 3, 9. Ältesten. Die Ältesten sind die Hirten, die geistlichen Führer der Gemeinde (vgl. V. 1; s. Anm. zu 1. Timotheus 3, 1-7; Titus 1, 5-9). Die Gemeindeglieder, insbesondere die jungen Leute, sollen der geistlichen Leiterschaft Ehre, Achtung und Respekt entgegenbringen. Unterordnung ist eine grundlegende Einstellung von geistlicher Reife (vgl. 1. Korinther 16, 15; 1. Thessalonicher 5, 12-14; Titus 3, 1.2; Hebräer 13, 7.17). Mangelnde Unterordnung unter die Ältesten erschwert nicht nur den Dienst, sondern verhindert auch die Gnade Gottes, wie aus dem Zitat aus Sprüche 3, 34 deutlich wird (s. Anm. zu Jakobus 4, 6). mit Demut bekleiden. Sich zu »bekleiden« bedeutet wörtl., sich etwas mit einem Knoten oder einer Schleife umzubinden. Dieser Ausdruck beschrieb häufig einen Sklaven, der sich eine Schürze über seine Kleider anlegte, damit sein Gewand sauber bleibt. »Demut« ist wörtl. »Gesinnung der Niedrigkeit« und beschreibt eine Geisteshaltung, die sich zum Dienen nicht zu gut ist. Demut wurde in der Antike genauso wenig wie heute als Tugend betrachtet (vgl. jedoch Johannes 13, 3-17; Philemon 2, 3.4; s.a. Sprüche 6, 16; 8, 13; Jesaja 57, 15).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Petrus 5, 5
Sermon-Online